| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Heimatpfleger gestalten Gärten

Kreis Kleve. Seit 1975 veranstaltet der Kreisverband Kleve für Heimatpflege alljährlich verbandseigene Gartenwettbewerbe im Kreis Kleve. Dabei werden neben Wirtschaftsgärten auch Vorgärten und der Blumenschmuck durch eine Kommission des Kreisverbandes begutachtet und bewertet.

Auf Gartengestaltung und -pflege geht auch das Seminar ein, das der Kreisverband Kleve für Heimatpflege gemeinsam mit den Klever Landfrauen für alle interessierten Gartenfreunde am Dienstag, 16. Februar, von 14 Uhr bis 17.30 Uhr im Haus Riswick, Elsenpaß 5 in 47551 Kleve durchführt. Die Leitung des Seminars liegt in den Händen des Geschäftsführers des Landesverbandes der Gartenbauvereine NRW, Hubert Mersch.

Zunächst wird ein naturnaher Garten vorgestellt, in dem Gehölze, Stauden und einjährige Pflanzen eine abwechselungsreiche Gemeinschaft bilden. Dabei können vor allem Stauden eine große Pflanzenvielfalt hervorrufen. Stets müssen dabei Licht- und Bodenverhältnisse berücksichtigt werden. Nach der Kaffeepause dreht sich alles um die Rosen. Rosen symbolisieren seit alters her eine bestimmte Schönheit und Vollkommenheit. Häufig werden Rosen in farbenprächtigen Beeten gepflanzt, so zum Beispiel als besonderer Blickfang und als Duftbeet an Hauseingängen und Terrassen.

Der Referent wird in seinen Vorträgen Hinweise zu fachgerechter Pflanzung, Boden- und Pflegemaßnahmen und zu speziellen Verwendungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Teilnahme am Seminar ist kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bittet der Kreisverband Kleve für Heimatpflege um eine Anmeldung per E-Mail unter seminar@t-online.de. oder Telefon 02821/8952770 bis zum 11. Februar 2016. Weitere Informationen sind unter "http://www.heimatpflege-kreiskleve.de" abzurufen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Heimatpfleger gestalten Gärten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.