| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau-Qualburg
Herbert Warnke feiert seinen 90. Geburtstag

Bedburg-Hau-Qualburg. Am morgigen Dienstag, 1. März, feiert Herbert Warnke, Koppelstraße 30, aus Qualburg seinen 90. Geburtstag. Geboren wurde er in Ketzwalde/Ostpreußen wo er mit seinen Eltern und sieben Geschwistern auf einen kleinen Bauernhof aufwuchs. Im Alter von zehn Jahren erkrankte Warnke ernsthaft. Trotz damaliger schlechter Prognose der Ärzte lebt er heute noch.

1941 wurde der Jubilar aus der Schule entlassen und erlernte den Beruf des Milchkontrolleurs, den er bis zur Einberufung im Januar 1944 zum Arbeitsdienst und im März zur Wehrmacht ausübte.

Durch eine Kriegsverletzung kam der Jubilar von Pillau aus mit dem Schiff "Bretoria" nach Kopenhagen und von dort ging es mit dem Zug nach Schleswig-Holstein ins Lazarett.

Am 8. Mai 1945 geriet er in englische Gefangenschaft und später durch eine Arbeitsbeförderung nach Walsum in die Zeche. Dort wurde Warnke aus der Gefangenschaft entlassen und fand in seinem Beruf beim Landeskontrolleurverband Rheinland in Bonn schließlich Arbeit.

In den wohlverdienten Ruhestand ging er nach insgesamt 43 Berufsjahren.

Zur Familie des Jubilars zählen seine Lebensgefährtin Hilde Miefert, ein Sohn und eine Tochter, sowie die Kinder und Enkelkinder seiner Partnerin. Herbert Warnke liebt seinen Garten und beobachtet gerne Schmetterlinge, Hummeln und Singvögel. Gefeiert wird der runde Geburtstag am morgigen Dienstag, ab 11 Uhr im Klever Kolpinghaus.

(sta)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau-Qualburg: Herbert Warnke feiert seinen 90. Geburtstag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.