| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Hier stehe ich, ich kann auch anders

Kleve-Kellen. Aus Anlass des 50jährigen Bestehens der Auferstehungskirche in Kleve-Kellen ist am Sonntag, 30.10., 18 Uhr, der Kirchenkabarettist Okko Herlyn zu Gast. Herlyns Kabarett lebt aus einer fast schon schmerzhaft genauen Wahrnehmung von Menschen in Kirche und anderswo, meist mitten auf der gefährlichen Grenze zwischen Gemütvollem und Abgründigem.

Das Programm ist eine temporeiche Collage aus Szenen und Songs - mal mehr ironisch gebrochen, mal mehr poetisch versponnen, mal hart neben der Stammtischkante. Herlyn bedient nicht die Ablachrituale. Wohl aber findet reichlich Erbauung, wen nach Demaskierung gängiger Denk- und Gesinnungsmuster verlangt. "Publik-Forum" nannte Okko Herlyn "einen begnadeten Nachfahren des großen Hanns Dieter Hüsch."

Herlyn wurde für seine Texte und Lieder ausgezeichnet und war mehrfach in Hörfunk und Fernsehen zu hören und zu sehen. Zahlreiche Veröffentlichungen und CDs erreichten in den letzten Jahren ein breites Publikum. Im Hauptberuf war Okko Herlyn zunächst Pfarrer in Duisburg, später Professor für Theologie in Bochum.

Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Hier stehe ich, ich kann auch anders


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.