| 00.00 Uhr

Niederrhein
Hochschulen stellen sich am Berufskolleg vor

Niederrhein. Zum 20. Mal hat in diesen Tagen der von Peter Stengelmann (EDU-CON GmbH) organisierte Deutsch-Niederländische Hochschultag am Berufskolleg Kleve stattgefunden: 14 verschiedene Bildungseinrichtungen stellten sich dabei vor.

Nach informativen Vorträgen zum Studieren in den Niederlanden und Studieren in Deutschland erhielt das Publikum die Möglichkeit, die Studienangebote der teilnehmenden Bildungseinrichtungen kennen zu lernen und erste Kontakte zu knüpfen. Beispielsweise informierte Sarah Immig (ISM School of Management) über Möglichkeiten, das Hochschulstudium mit Ausbildung oder Beruf zu kombinieren. Robert Marzell von der Agentur für Arbeit informierte über Wege, wie ein Studium im Ausland zu finanzieren ist.

Folgende Webseiten im Internet sind für alle Interessierten empfehlenswert: www.studieren-in-holland.de beziehungsweise www.euregio.org. In den Niederlanden kann man sich im Netz über www.studielink.nl auch in deutscher Sprache bewerben. Will man studieren, möge man direkt die Hochschulen kontaktieren, um den jeweiligen Bewerbungsschluss nicht zu verpassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Niederrhein: Hochschulen stellen sich am Berufskolleg vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.