| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Höhere Beteiligung dank Briefwahl

Kreis Kleve. Kreisdechant Johannes Mecking gratuliert den neuen Pfarreiräten.

251 Männer und Frauen gehören den Pfarreiräten der katholischen Pfarreien in Kleve, Geldern, Goch und Emmerich an. Am Wochenende hatten die Katholiken im Kreis Kleve die Möglichkeit, die neuen Pfarreirats-Mitglieder zu wählen, 13.177 Wahlberechtigte nutzten diese Chance.

Damit ist die Wahlbeteiligung von 6,89 Prozent im Jahr 2013 auf 8,48 Prozent gestiegen. Dies lag unter anderem an der allgemeinen Briefwahl, die einige Pfarreien erstmals angeboten hatten. Spitzenreiter mit einer Beteiligung von 26,31 Prozent war die Pfarrei St. Martinus, Gocherland.

Die neuen Pfarreiräte nehmen in den kommenden Wochen mit ihrer konstituierenden Sitzung ihre Arbeit auf. Kreisdechant Johannes Mecking gratulierte den Gewählten und bedankte sich gleichzeitig bei allen, die an der Vorbereitung und Durchführung der Wahl beteiligt waren. Es sei "sehr gut und ermutigend, dass durch die Möglichkeit der allgemeinen Briefwahl in einigen Pfarreien eine höhere Wahlbeteiligung zu verzeichnen ist", sagte er.

"Gleichwohl muss aus den Erfahrungen anderer Pfarreien für die Zukunft überlegt werden, ob es andere Wege zum Engagement der Laien in einem verantwortlichen Gremium geben kann. Da vertraue ich darauf, dass die kommenden Jahre bis zur nächsten Wahl von den Gremien im Bistum und von den betreffenden Gemeinden dazu genutzt werden", erklärte der Kreisdechant weiter.

In Münster äußerte sich Generalvikar Norbert Köster: "Ich bin dankbar dafür, dass so viele Menschen bereit sind, dieses wichtige Ehrenamt zu übernehmen. Sie gestalten das katholische Leben vor Ort verantwortlich mit."

Er ermutigte die Mitglieder in den Pfarreiräten, durch ihre Arbeit der Kirche ein Gesicht zu geben: "Wir können Zeuginnen und Zeugen sein, indem wir denken, reden und handeln im Geiste Jesu Christi - und wenn wir im Vertrauen auf ihn unsere Möglichkeiten nutzen, um beherzt und mit Leidenschaft die Kirche in die Zukunft zu führen."

(cb)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Höhere Beteiligung dank Briefwahl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.