| 00.00 Uhr

Kalkar
"Hortivation" bedient Garten-Lust auch bei Städtern

Kalkar. Messe Essen veranstaltet im Wunderland erstmals Gartenmesse. Konzept setzt auf zeitgemäße Entwicklungen. Von Anja Settnik

So sollten Blumentöpfe, Balkonkästen, sommerliche Terrassen und der Garten hinterm Haus aussehen: ein Meer von Blüten, alles bestens gepflegt, ohne Schädlinge und trotzdem voller summender Bienen. Die Messe "Hortivation", veranstaltet von der Messe Essen, fand erstmals als ergänzendes Angebot zur größeren Blumen-Schau in Essen statt. Als "Innovations-Erlebniswelt für die grüne Branche" ist das Messegelände noch bis heute Treffpunkt für Gärtner, Händler und andere Menschen, die sich für Blumen und Pflanzen interessieren. Menschen wissen immer weniger über Pflanzen, dennoch sehnen sie sich nach grünen Oasen, stellen die Profis fest. Ob Mini-Balkon oder großer Garten: Überall soll das "grüne Wohnzimmer" für Entspannung und Wohlgefühl sorgen. Damit das klappt, sind Fachleute gefragt. Ihre Ideen, ihre nachvollziehbaren Tricks und ihre Pflanzenauswahl kann Hobbygärtnern helfen - im Neubaugebiet auf dem Land ebenso wie beim städtischen "urban gardening". Ganz offen sagen die Gärtner: "Es geht darum, Sehnsüchte in Käufe umzuwandeln."

Wer die prächtigen Geranien, Petunien, Rosen, die Stauden, Bodendecker, Heckenpflanzen oder all die mediterranen Kräuter auf der Hortivation sieht, kann gar nicht anders, als dieser Pracht nacheifern wollen. Und wem "Natur pur" noch nicht genügt, der kann in "Bloom's Naturwerkstatt" lernen, florale Werkstücke zu fertigen. Standdesignerin Marion Bauer zeigt, wie Kunden zu begeistern sind. Aus Pfalzdorf ist die Baumschule Gindler dabei - nicht mit bunten Blumen, sondern mit Heckenpflanzen wie Kirschlorbeer oder Liguster. Klassiker, die fast jeder Hausbesitzer bei der Erstanpflanzung seines Grundstücks einsetzt. Und da gibt es heute sehr attraktive Formen", sagt André Gindler. Er hofft, auf der Messe Kontakte zum Handel, besonders gerne zu Gartencentern, zu knüpfen.

Ansonsten gibt es auf der "Hortivation" alles, was man rund um Garten und Gärtnern erwartet: verschiedene Erden, Sämereien, Werkzeug, auch Plastik-Gartenmöbel, die das Anstreichen überflüssig machen und dennoch kaum verwittern. Dazu natürlich Pflanzgefäße, Markisen und einiges für den Teich.

Ob Land-Gefühl oder urbanes Gardening-Feeling: Im Sommerhalbjahr zieht's den Menschen ins Grüne. Am liebsten ins eigene kleine Gartenparadies.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: "Hortivation" bedient Garten-Lust auch bei Städtern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.