| 00.00 Uhr

Kalkar
In Kalkar Kreativität entdecken und fördern

Kalkar. Die Kunst Akademie Kalkar im Beginenhof öffnet morgen ihre Türen. Lob von Barbara Hendricks. Von Saskia Nothofer

Menschen dazu bringen, mit ihren Händen etwas Eigenes zu schaffen - dies ist eines der Ziele der Kunst Akademie Kalkar, die ab morgen ein vielfältiges Programm für Kunstliebhaber anbietet. "Wir wollen die Kreativität der Menschen entdecken und fördern", sagt Herbert Hockauf, erster Vorsitzender des neu gegründeten Vereins.

In der Akademie werden unter anderem Kurse wie abstrakte und freie Malerei, Siebdruck, Radierung, Holz Bildhauerei oder das Modellieren von Skulpturen angeboten. Geleitet werden sie von erfahrenen schaffenden Künstlern, die die Teilnehmer anleiten und beraten. "Es soll ein gemeinsames Arbeiten sein", so Hocklauf. Die Seminare dauern zwei bis sechs Tage und kosten zwischen 160 und 700 Euro. Das Programm richtet sich zunächst nur an Erwachsene, soll in Zukunft aber auch für Kinder und Jugendliche ausgebaut werden.

"Wir wollen mit dem Angebot Menschen ansprechen, die dem Alltag entfliehen und sich selbst Zeit gönnen wollen", erklärt der Vorsitzende. Was die Teilnehmer in den Kursen schaffen, werde auch nicht bewertet, einem bestimmten Kunstbegriff unterworfen oder mit einem Preis versehen. "Es geht uns darum, dass die Menschen sich in ihren Werken wiederfinden", so Hockauf. Außerdem sei es in Zeiten, in denen alles lediglich noch mit Computern erledigt wird, ein gutes Gefühl, etwas mit den Händen entstehen zu lassen. Bundesumweltministerin Barbara Hendricks freut sich darüber, dass sich mit der Gründung der Akademie "Kunstinteressierte und Kunstschaffende zusammengefunden haben". Sie glaubt, dass der Verein auch bald über den Niederrhein hinaus bekannt sein wird, habe die Region schließlich schon seit der Rheinischen Malerschule, spätestens aber seit Joseph Beuys "bei Kennern der Bildenden Künsten auch international Berühmtheit erlangt". Untergebracht ist die Kunst Akademie im Beginenhof, der seit dem Auszug der katholischen Bildungsakademie leer steht. Laut Hockauf habe man mit den Räumlichkeiten aus dem 14. Jahrhundert einen perfekten Ort für die Akademie gefunden. "Wenn man das Gebäude betritt, wird die Zeit entschleunigt. Man hat das Gefühl, sich in einer anderen Epoche zu befinden." Die Eröffnung der Kunstakademie Kalkar wird morgen ab 11 Uhr mit einem Festakt im Kalkarer Rathaus und anschließend im Beginenhof gefeiert. Weitere Informationen zum Programm und zu den Preisen der Akademie gibt es im Internet unter www.beginenhof-kalkar.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: In Kalkar Kreativität entdecken und fördern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.