| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
In Kengen geht's um die Krone der Reiterei

Kreis Kleve. Am Samstag und Sonntag werden die Kreismeisterschaften in der Vielseitigkeit ausgetragen.

Am kommenden Wochenende, 17./18. September, startet das große Vielseitigkeitsturnier in der Bauernschaft Finkenberg-Kengen, in dessen Rahmen auch die Meisterschaft des Kreispferdesportverbandes Kleve entschieden wird. Wenn man sich im Vorfeld die dazu gehörenden Naturhindernisse rund um den Wetzelshof in Kengen 68 a unweit von Rheurdt anschaut, kommt man unweigerlich zu der Überzeugung, dass die Interessengemeinschaft (IGV) der Vielseitigkeitsreiter im Kreispferdesportverband Kleve hervorragende Arbeit geleistet hat.

Es ist schon beeindruckend, was im Rahmen dieser Veranstaltung für die bisher angemeldeten 193 Starterpaaren im Gelände, dem Herzstück jeder Vielseitigkeit, an den Hindernissen aufgebaut wurde. Größtenteils folgen die Hindernisse dabei der natürlichen Linienführung des Geländes. Doch bevor die respektablen Aufgaben am Sonntag ab 9 Uhr auf Reiter und Pferd warten, startet einen Tag vorher auf dem Pinshof (Finkenberg 1 in Rheurdt-Kengen) um 8 Uhr zunächst die Teilprüfung Dressur, ehe ab 11.45 Uhr dort die Teilprüfung Springen ausgerichtet wird. Zudem stellen sich die Pferde ab 15 Uhr auf dem Pinshof den Anforderungen einer Eignungsprüfung.

Weitere Informationen und die genaue Zeiteinteilung zu diesem Vielseitigkeitsturnier, das in Reiterkreisen auch als Krone der Reiterei bezeichnet wird, können im Internet unter www.igvkleve.de" nachgelesen werden.

(sd)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: In Kengen geht's um die Krone der Reiterei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.