| 00.00 Uhr

Kleve
Indonesier zu Besuch im Kirchenkreis

Kleve. Die Vorurteile haben sich nicht bestätigt: Entgegen den Rechercheergebnissen der Indonesier im Internet freuten sie sich über den warmherzigen Empfang der Deutschen. Die Gäste aus Asien sind Teil einer Jugenddelegation aus dem Partnerkirchenkreis Silindung (Nordsumatra, Indonesien), die für drei Wochen im Evangelischen Kirchenkreis Kleve unterwegs ist.

Bevor die zehnköpfige Gruppe bei verschiedenen Einsätzen die deutsche Arbeitswelt kennenlernt, stehen in der ersten Woche Besuche der Kirchengemeinden und Freizeitaktivitäten auf dem Programm.

Bei einem Besuch des Hauses der kreiskirchlichen Dienste in Goch begrüßte sie in Vertretung des Superintendenten der Assessor Robert Arndt. Gut gefallen hat den Indonesiern die Aufgeschlossenheit der Gemeindeglieder in Geldern.

In den ersten Tagen wohnen die Indonesier mit den Deutschen im Jugendgästehaus der Ev. Kirchengemeinde Kerken und werden später auf Privatquartiere verteilt. Der Ev. Kirchenkreis Kleve unterhält seit 1982 diese Partnerschaft mit dem Kirchenkreis Silindung.

Missionar Ludwig Ingwer Nommensen brachte vor 150 Jahren den Protestantismus in das heute ansonsten muslimisch geprägte Land. Die Partnerschaft wird vor allem durch den Partnerschaftsausschuss im Kirchenkreis begleitet und vorbereitet. Jugendreferent Bert Walther organisiert die Begegnung federführend, ihn unterstützen Jugendliche und junge Erwachsene, die ebenfalls bei den Aktivitäten dabei sind.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Indonesier zu Besuch im Kirchenkreis


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.