| 00.00 Uhr

Kalkar
Info-Abende zum Internet-Angebot

Kalkar. Stadt Kalkar unterstützt Deutsche Glasfaser bei Vorarbeiten zum Netzausbau. Von Anja Settnik

Natürlich dürfen sie nicht regelrecht für ein kommerzielles Unternehmen werben. Aber Position beziehen Bürgermeisterin Dr. Britta Schulz und Wirtschaftsförderer Dr. Bruno Ketteler durchaus, schließlich haben sie großes Interesse daran, dass Kalkar demnächst über schnelles Internet verfügt. Das Unternehmen "Deutsche Glasfaser" hat jetzt ein Ladenlokal an der Monrestraße bezogen, das als Anlaufstelle für interessierte (künftige) Kunden dienen soll. Bis Ende Oktober müssen, wie berichtet, 40 Prozent der Haushalte von Kalkar, Kehrum und Wissel vertraglich zugesagt haben, sich durch die Deutsche Glasfaser einen Internetanschluss legen zu lassen. Der soll monatlich 34,95 Euro kosten, darin enthalten sind Telefonie- und Internet-Flatrate mit bis zu zehn Mbit/s im Up- und Download. Wer sich erst später entscheidet, muss zusätzlich Anschlusskosten in Höhe von 750 Euro zahlen, heißt es.

Mit dem Ausbau des Netzes wird nur begonnen, wenn die Nachfrage groß ist. Und wenn die Bürger bereit sind, sich für mindestens zwei Jahre zu binden. Dann soll es möglich sein, ein Gigabit schnelles Internet zu nutzen. Das niederländische Unternehmen mit deutscher Tochterfirma verlegt die Leitungen bis zum Endverbraucher, so dass Geschwindigkeitsverluste über Kupferkabel vermieden werden. Auch die Telekom hat in Kalkar schon einiges ins Netz investiert, offenbar sind aber noch genügend Kunden unversorgt.

Um herauszufinden, wer als Vertragspartner in Frage kommt, hat die Deutsche Glasfaser erst einmal Haushalte gezählt: Rund 3000 sollen es in dem aktuell beworbenen Teil von Kalkar sein. Sie alle werden nun angeschrieben, lesen die Werbung auf Plakaten, können sich an der Monrestraße beraten lassen oder eine der beiden Info-Veranstaltungen besuchen: Mittwoch, 7. September, 19 Uhr im Pädagogischen Zentrum am Bollwerk, am 14. September, ebenso um 19 Uhr, in der Turnhalle Wissel.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Info-Abende zum Internet-Angebot


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.