| 00.00 Uhr

Kleve
Irische Band könnte die neue Hymne für Haldern liefern

Kleve. Die Gruppe "Walking on Cars" spielt beim Festival im August. Auch Sänger Thees Uhlmann gehört zu den neuen Bestätigungen. Von Sebastian Latzel

Das Programm für das Festival in Haldern nimmt immer weiter Gestalt an. Wie inzwischen üblich wurden die neuen Bands jetzt per Video bekannt gegeben. Diesmal gibt es Impressionen rund um den Festivalplatz zu sehen. Mancher Besucher wird sich hier sicher wiederfinden.

Prominentester Name bei den neuen Bestätigungen ist Thees Uhlmann, der bereits in Haldern auf der Bühne stand. Der Tomte-Mann ist im Lindendorf inzwischen ein guter Bekannter.

Weniger bekannt ist hierzulande noch die Band "Walking on Cars". Das könnte sich bald ändern. Die Combo ist in ihrer Heimat Irland gerade auf dem Vormarsch. Die Single "Speeding Cars" steht dort ganz oben in den Charts. Der Song hat durchaus das Potenzial zu einer Art Hymne des Festivals im August zu werden. Im April kommt das Album der Band heraus, vermutlich wird auch das in den Charts durchstarten. Die Songs sind melodiös, erinnern irgendwie an frühe Coldplay oder Keane. Nicht die schlechtesten Referenzen.

Auf dem Zettel notieren sollten sich die Fans auf jeden Fall auch St. Paul and the Broken Bones. Der mitreißende Soul mit dem schrägen Sänger könnte der Überraschungshit beim Festival werden. Genau das Richtige, um dazu im Schlamm zu tanzen.

Folgende Bands sind außerdem für das Festival vom 11. bis 13. August bestätigt: Ala.ni, Alex Vargas, The Besnard Lakes, Daughter, Die Nerven, Drangsal, Elias, Heiner Frost, Hubert von Goisern, Glen Hansard, Jack Garratt, The Lytics, Me and Marie, Monobo Son, The Rad Trads, Rationale, Samm Henshaw, Sara Hartman und Woman.

Das Open Air ist schon lange ausverkauft. Wer kein Glück hatte und kein Ticket bekommen hat, muss trotzdem nicht auf Pop-Musik in Haldern verzichten. Am Freitag, 8. April, spielt Steve Mason in der Haldern Pop-Bar. Das Gründungsmitglied der Beta-Band präsentiert einen Sound zwischen Dance, Pop, Folk, Dub und Deep-House-Einflüssen. Das Konzert kostet ausnahmsweise Eintritt. Karten kosten im Vorverkauf 14 Euro plus Gebühr, an der Abendkasse 16 Euro. Tickets unter www.haldern-pop.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Irische Band könnte die neue Hymne für Haldern liefern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.