| 00.00 Uhr

Kleve
Josef Gietemann führt SPD Kleve

Kleve: Josef Gietemann führt SPD Kleve
Vorsitzender Josef Gietemann sowie die beiden stellvertretenden Vorsitzenden Monika Overkamp und Christian Nitsch, von links. FOTO: SPD
Kleve. Hasan Alkas wurde als Kandidat für das Europäische Parlament vorgeschlagen.

Der alte Chef der Klever Sozialdemokraten ist auch der neue: Josef Gietemann aus Rindern wurde jetzt auf der Jahreshauptversammlung der Klever SPD in Minas Café im Klever Tönnissencenter als Vorsitzender bestätigt. Seine Stellvertreter sind Monika Overkamp und Christian Nitsch. Niklas Lichtenberger wurde als Geschäftsführer und Stefan Welberts als Kassierer gewählt - beide sind wie Josef Gietemann auch Mitglieder der SPD-Fraktion im Rat der Stadt.

Prof. Hasan Alkas von der Hochschule Rhein-Waal, zuvor Mitarbeiter der EU-Kommission, und Mitglied des Niederrheinischen SPD-Arbeitskreis Europa, wurde einstimmig als Kandidat für das Europäische Parlament kommendes Jahr vorgeschlagen.

Gietemann erinnerte in seinem Jahresbericht an die Wahlkämpfe zum Landtag und Bundestag und an die Aktionen des Ortsvereins. Der Klever SPD-Chef ist mit der Entwicklung des jetzt 226 Mitglieder zählenden Ortsvereins zufrieden. Fraktionsvorsitzende Petra Tekath berichtete über aktuelle Themen der SPD-Stadtratsfraktion. Ein zentrales Thema war die Schulentwicklung. Hier hatte die Klever SPD mit Grünen und Offenen Klever gegen einen vierten Realschulzug gestimmt. Brigitte Wucherpfennig berichtete über die Arbeit ihrer Fraktion im Kreistag.

Der Vorstand wird personell abgerundet durch die Beauftragten Alkas (Bildungsarbeit) und Dietmar Schlug (Öffentlichkeitsarbeit). Beisitzer im Vorstand des Ortsvereins wurden Iris Loosen, Maria Boskamp, Heinz Boskamp, Roland Katzy, Michael Kumbrink, Hans-Jürgen ter Meer und Philipp Vallen.

Roland Katzy und Sarah Thon vertreten den Ortsverein im Unterbezirksausschuss.

(mgr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Josef Gietemann führt SPD Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.