| 00.00 Uhr

Kleve
Jüdischer Salon sucht Bürger mit jüdischem Hintergrund

Kleve: Jüdischer Salon sucht Bürger mit jüdischem Hintergrund
Blick auf die Feierstunde auf dem Synagogenplatz. rs FOTO: Eve
Kleve. Der "Jüdische Salon" im Verein "Haus der Begegnung - Beth HaMifgash" lädt alle Menschen mit jüdischem Hintergrund aus Kleve und Umgebung ein, sich mit dem Verein "Haus Mifgash" in Verbindung zu setzen.

Eine gute Gelegenheit zu einer ersten Kontaktaufnahme mit "Bethäre die aktuelle Gedenkveranstaltung zur Reichspogromnacht des Jahres 1938, die am kommenden Donnerstag, dem 9. November, um 15 Uhr auf dem ehemaligen Synagogenplatz in Kleve beginnt und bei der an die schrecklichen Ereignisse der Nacht im Kleverland erinnert wird.

Anschließend an diese Gedenkveranstaltung in Kleve gibt es wie immer auch in diesem Jahr ein offenes Kaffee-Treffen im benachbarten Klever Kolpinghaus an der Kolpingstraße 11, zu dem herzlich eingeladen wird. Es sind dort auch ohnehin immer immer einige Mitglieder des "Jüdischen Salons" anwesend.

Eine andere Möglichkeit wäre die direkte Kontaktaufnahme mit Ron Manheim, zu erreichen über die Emailadresse: haus@mifgash.de

Ein wichtiges Gesprächsthema wäre dabei auch die Rolle des Gedenkens und die Rolle des heutigen Judentums im künftigen Haus der Begegnung.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Jüdischer Salon sucht Bürger mit jüdischem Hintergrund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.