| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
KAB-Spielschar mit Komödien zum Stadtjubiläum

Kleve-Materborn. Im Rahmen des Stadtjubiläums "775 Jahre Stadtrechte der Stadt Kleve" konnte auch die KAB-Spielschar Materborn mit zwei Aufführungen aufwarten. So kamen die Komödie "Op Kur in Bad Cleve" und jetzt das Lustspiel "Et Schmugglernest am Reichswald" zur Aufführung. Leider mussten bei dem letztgenannten Stück zwei Aufführungen wegen Krankheit ausfallen.

Die Theaterbesucher nahmen den Ausfall verständnisvoll hin, konnten sie doch vom Spielscharvorstand auf das nächste Stück im Frühjahr vertröstet werden. Dazu sagt der Vorsitzende Edmund Raadts: "In unserer Vereinsgeschichte ist es das erste Mal, dass wir während einer Spielzeit Aufführungen ausfallen lassen mussten, doch die Gesundheit geht vor. Wir bedauern diesen Ausfall sehr und machen bereits jetzt auf unsere Aufführungstermine am 10., 11., 16., 17.und 18. März aufmerksam. Den Titel des neuen Stückes werden wir noch im Monat Januar mitteilen. Alle dürfen sich auf besondere Leckerbissen freuen, denn im Jahr 2018 werden wir unser 60. Bühnenjubiläum feiern."

Auch bei dem Lustspiel "Et Schmugglernest am Reichswald" stimmte l alles: Bühnenbild und Ausstattung, Kostüme sowie Maskerade und nicht zuletzt die Leistungen der Laienspieler der Materborner Volksbühne. Die Aufführungen waren aus einem Guss.

Das Publikum spürte die ehrliche Begeisterung und natürliche Hingabe der Darsteller Wilhelm-Jakob Knechten, Helmut Lange, Hans-Jürgen Liffers, Nicole Pastoors, Petra Rinke sowie Patrick Schmink und fand an dem von den Spielleitern Franz-Josef Bünis und Kathrin Burger ausdrucksvoll und lebendig in Szene gesetzten, vergnüglichen Mundartstück Gefallen.

Eine besondere Augenweide war das von Irene Glasmacher und ihrem Team entworfene stilvolle und originelle Bühnenbild.

Eine bühnengerechte Maskerade besorgte Margret Sweeren, und als Souffleuse fungierte Angelika Berson.

Eingeschlossen in diesen Applaus waren natürlich auch die Bühnentechniker und die vielen anderen Mithelfer im Hintergrund, ohne die Aufführungen dieser Größenordnung nicht möglich sind.

Das Publikum war von der Gesamtleistung des Materborner Theaterteams begeistert und erlebte zweieinhalb Stunden Heiterkeit. Die Mitwirkenden auf und hinter der Bühne sind aufeinander eingespielt - das ist die große Stärke dieser Theatergruppe.

Mehr zur Laienspielschar im Internet unter www.spielschar-materborn.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: KAB-Spielschar mit Komödien zum Stadtjubiläum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.