| 11.40 Uhr

Kalkar-Appeldorn
Lkw-Unfall - 150 Liter Treibstoff ausgelaufen

B67 bei Kalkar - Lkw-Unfall nach Reifenplatzer
B67 bei Kalkar - Lkw-Unfall nach Reifenplatzer FOTO: Feuerwehr
Kreis Kleve. Bei einem Lkw-Unfall in Kalkar-Appeldorn sind am Montag rund 150 Liter Betriebsstoffe ausgelaufen. Das betroffene Erdreich wurde ausgehoben.

Ein Lkw-Fahrer hatte aufgrund eines geplatzten Reifens die Kontrolle über seine Zugmaschine und den dazugehörigen Tieflader verloren. Er fuhr etwa 80 Meter im neben der Fahrbahn verlaufenden Grünstreifen. Der Fahrer konnte das Gespann so steuern, das er nicht gegen einen Baum prallte.

Bei diesem Manöver rissen jedoch die Vorderachse, der Tank, die hydraulischen Leitungen sowie der Batteriekasten ab. Etwa 100 bis 200 Liter Betriebsstoffe sickerten daraufhin ins Erdreich. Die Untere Wasserbehörde sowie das Ordnungsamt wurden verständigt.

Das betroffene Erdreich musste umgehend ausgehoben werden. Zur Bergung des Lkws wurde eine Spezialfirma angefordert. Die B 67 musste etwa vier Stunden voll gesperrt werden bis der Lastkraftwagen mit dem Tieflader geborgen werden konnten. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. 

Quelle: RP