| 00.00 Uhr

Kalkar
Kalkars Grüne unterstützen Britta Schulz

Kalkar. Acht Prozent der Stimmen hatten die Grünen in Kalkar bei der jüngsten Kommunalwahl geholt. Wenn die Stammwähler dem Rat von Grünen-Chef Willibald Kunisch folgen, werden sie am übernächsten Sonntag ihr Kreuzchen bei der Bürgermeisterkandidatin des Forum, Britta Schulz, machen. Darüber informierten beide gestern im Pressegespräch.

Einen eigenen Kandidaten hat die Öko-Partei in Kalkar nicht aufgestellt, wichtigstes Ziel sei, den Amtsinhaber Gerhard Fonck abzulösen und keine Konstellation zu unterstützen, durch die die CDU stark bleiben könnte. "Einige von uns finden die parteilose Kandidatin Birgit Mosler, die für die SPD antritt, nett und kompetent, aber mit ihr würde die alte Struktur erhalten bleiben. Kalkars SPD war immer Steigbügelhalter für Fonck", so Kunisch.

Also seien sich die Grünen einig geworden, Britta Schulz zu unterstützen. Sowieso habe der Wahlgewinner des vergangenen Jahres (wegen thematischer Nähen) den Grünen viele Stimmen abgenommen und sie vermutlich zwei Sitze gekostet. Da könne man auch gleich an einem Strang ziehen. "Den Parteifreunden gefällt an Britta Schulz, dass sie familiär denkt, großes soziales Bewusstsein hat, offen für alle ist und mit Kritik umgehen kann", erklärt Kunisch. Die Flüchtlinge und der Wisseler See seien Themen, die beide ähnlich einschätzen. Schulz wiederum geht zwar davon aus, im ersten Wahlgang zu gewinnen, falls nicht, ist sie jedoch sicher, die Stichwahl zu erreichen.

(nik)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar: Kalkars Grüne unterstützen Britta Schulz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.