| 00.00 Uhr

Kleve-Materborn
Kartenvorverkauf für die KAB-Volksbühne

Kleve-Materborn: Kartenvorverkauf für die KAB-Volksbühne
Das Ensemble der KAB-Volksbühne. FOTO: kab
Kleve-Materborn. Mit "Tante Tillys Testament", einem Schwank in drei Akten von Jupp Holstein, erschienen im Wilfried Reinehr Verlag, Mühltal, will die Volksbühne der KAB-Spielschar Materborn die Spielsaison im Frühjahr 2016 beginnen. Dieser Schwank beschreibt ein Ereignis, das sich um die Jahrhundertwende in Wyler abgespielt haben könnte.

Zum Inhalt: Tante Ottilie ist verstorben und setzt ihre Nichte Heidi als Alleinerbin ein. Diese wohnt in einer WG mit Angela und Cleo zusammen. Das Appartement der drei Freundinnen liegt im Pfarrhaus von Wyler, der Pfarrer selbst ist der Vermieter. Heidi könnte eine Geldspritze gut brauchen. Doch anstelle des Geldes tritt Tillys leicht vertrottelter Witwer auf den Plan und gibt sich als das ersehnte Erbe aus. Das Publikum wird seine helle Freude haben.

Die Veranstaltung dauert etwa drei Stunden. Die Aufführungen finden in der Aula der Sekundarschule, Ackerstraße 80, Kleve statt und zwar am Samstag, 5. März, 15 Uhr; Sonntag, 6. März, 18 Uhr; Freitag, 11. März, 18 Uhr; Samstag, 12. März, 15 Uhr und Sonntag, 13. März, 18 Uhr.

Eintrittskarten zum Preis von sieben Euro erhält man ab 8. Februar in folgenden Vorverkaufsstellen : Optik Rambach + Reintjes, Kleve, Hoffmannallee 4; "WIM" Buchhandlung Leselust, Kleve, Kapellenstraße 15; " Pfeifenstube A. Bosmann, An der Münze 18, (vormals Tabak Maes); " Rinke Radio-Fernsehen, Emmericher Straße 147, Kellen; " Schuh Winkels, Kirchweg 11; oder telefonisch bei Friedrich Burger 02821 47347 .

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Materborn: Kartenvorverkauf für die KAB-Volksbühne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.