| 00.00 Uhr

Kleve
KCN mit voller Fahrt in den Frühling

Kleve: KCN mit voller Fahrt in den Frühling
Die Klever Einzelhändler, Filialisten und auch Straßencafé-Betreiber hoffen am 3. April auf schönes Frühlingswetter. FOTO: Klaus Dieter Stade
Kleve. Am Sonntag lädt das Klever City-Netzwerk (KCN) zum verkaufsoffenen Sonntag in die Klever City ein. Neben dem versprochenen "Shoppingvergnügen" gibt's vom Paritätische einen Aktionstag und eine Zeitreise auf der Herzogstraße. Von Matthias Grass

Als es 1946 vorgestellt wurde, war das vom Maschinenbau-Ingenieur Louis Réard entworfene zweiteilige Kleidungsstück so skandalös, dass die Mannequins sich weigerten, die nach einem Atombombentest-Gebiet benannte Bademode vorzuführen. Heute ist Frühling und Sommer ohne Bikini nicht denkbar. Mit "Bikini, Beat und Bobby-Car" lädt die Herzogstraße am kommenden Sonntag in die Frühzeit des Bikinis ein. Dann startet der Einzelhandel der Stadt Kleve am verkaufsoffenen Sonntag "Mit voller Fahrt in den Frühling". Ingvar Wegner von Geschäft "Surium" will ab 13 Uhr zwischen Herzogbrücke und Bahnhofstraße mit Helmut van Bebber vom Antiquariat "Zeitzeichen" die Irrungen und Wirrungen des 1970er-Jahre-Designs oder die gerade diskutierten 1950er aufleben lassen. "Es werden 20 Stände mit Retro- und Vintage-Waren bestückt, Schallplatten, Keramik, Design, Möbel und Haushaltswaren aus der Zeit fehlen nicht", sagt Wegner. Mit dabei ein nostalgischer Kaffeewagen und eine Strickmaschine aus dem 19. Jahrhundert.

"Der Einzelhandel lädt seine Kunden zum Bummeln durch die Geschäfte, zum Gucken, Probieren und Kaufen ein", sagt Jörg Hopmans vom gleichnamigen Bekleidungshaus an der Hagschen Straße in Kleve. Am Sonntag, 3. April, öffnen die Händler von 13 bis 18 Uhr ihre Pforten und freuen sich auf ihre deutschen und niederländischen Gäste, sagt Petra Hendricks für das Stadtmarketing Kleve und das Klever City-Netzwerk (KCN). Um den verkaufsoffenen Sonntag, der allein Tausende Besucher in die Stadt lockt, hat das KCN noch einen ganzen Strauß von Veranstaltungen sortiert, die sich wie ein roter Faden von der Herzogstraße bis zum eoc. ziehen. Mit im Boot an diesem Sonntag sind der Paritätische auf dem Koekkoekplatz, die Klever Jugendfeuerwehr am Opschlag, der Clever Ruderclub auf dem Wasser und nicht zuletzt die Golfer, die ihren Sport auf eine etwas andere Art präsentieren. Am Markt Linde zeigen die Racing Fans Hasselt, dass Motorsport beim Trial auch die Entdeckung der Langsamkeit bedeuten kann und präsentieren, wie man mit dem Kart Slalomstrecken bewältigt. Dafür werden eigene Strecken aufgebaut, die Lust auf Motorsport machen sollen. Nicht fehlen darf auch in diesem Jahr der Trödelmarkt auf der Hoffmannallee, der sich bis in die Hagsche Straße zieht. Der Trödelmarkt lädt von 11 Uhr bis 18 Uhr zum Stöbern ein.

Auf dem Opschlag präsentiert die Jugendfeuerwehr der Stadt Kleve vor allem die große "Drehleiter". Die kleinen Gäste des Tages dürfen dann im roten Feuerwehrwagen "Probe sitzen" und können einige Übungen ausprobieren (vielleicht wollen sie ja später Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Kleve werden). Dass Golf nicht nur "auf dem Platz" geht, lernt man beim "Snag"-Golf auf der Herzogbrücke.

Der Paritätische möchte Kleve "bunt" machen. Der Aktionstag des Wohlfahrtverbandes zur Gleichstellung von Menschen mit und ohne Behinderung steht unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Sonja Northing ganz im Zeichen der Inklusion. Dann sorgen auf dem Platz vor dem Koekkoek-Haus die "Konga Quings" vom Adenauer Gymnasium für den richtigen Rhythmus, es gibt Straßentheater mit dem Theater im Fluss, die Cheerleader der Cleve Conquerors kommen ebenso, wie die Fahrschule Diedenhofen und Lagarde ihre Fahrschulfahrzeuge für Behinderte vorstellen, mit denen Menschen mit Handicap automobil sein können. Unterstützt wird der Aktionstag, bei dem sich auch viele sozialen Klever Vereine an Info-Ständen präsentieren, von der "aktion mensch", sagt Andreas Fateh, Geschäftsführer des Paritätischen in Kleve.

Der verkaufsoffene Sonntag "Volle Fahrt in den Frühling" soll die Stadt von Mittag bis Abend in Atem halten. Die Bäcker und Konditoren locken mit Kaffee und Kuchen ein (oder mit Spielen, wie bei Wanders auf der Kavariner Straße) und die Wurstbrätereien stillen den kleinen Hunger zwischendurch. Und die passenden Bikinis für den Frühling gibt's am Sonntag in allen Farben und Formen in den Warenhäusern und Modegeschäften.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: KCN mit voller Fahrt in den Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.