| 00.00 Uhr

Kalkar-Kehrum
Kehrum hat einen neuen Schützenkönig

Kalkar-Kehrum. Johannes Brücker wird mit seiner Ehefrau Edith Gochermann die St.-Hubertus-Bruderschaft regieren.

Bei herrlichem Sommerwetter marschierten die Schützen in den Baukamp, wo Pastor Alois van Doornick den Ehrenschuss abgab und damit die Schießwettbewerbe eröffnete. Zahlreiche Schaulustige verfolgten, wie die Holzvögel Schuss um Schuss zerlegt wurden. In dieser Phase des Königschiessens war die Familie Brücker/Gochermann aktiv: neben Johannes Brücker und seinem Sohn Michael Gochermann drückte auch Opa Hermann Gochermann regelmäßig auf den Abzug. Außerdem stand der Junior Stephan Gochermann als scheidender Schülerprinz mit Rat und Tat zur Seite. Soviel Fleiß wurde belohnt: Michael Gochermann durfte den 4. Preis mit nach Hause nehmen. Die übrigen Preise der Senioren gingen an Ludger Adams, Hubert Perau und Ludger Schultz. Auch die Jungschützen ermittelten an diesem Tag ihren Prinzen. Die Preise holten Matthias Kronen, Lisa Heißing, Celine de Lange und Zoe Adams. Die Prinzenwürde errang Matthias Kronen.

Richtig spannend wurde es beim Kommando: "Königsbewerber vortreten". Das ist der Moment, den die Zuschauer herbeisehnen, die Verantwortlichen aber fürchten. Die Sorgen waren völlig unbegründet, denn ohne zu Zögern traten fünf Bewerber vor, die sich einen tollen Wettkampf lieferten. Um 21.25 Uhr brach lauter Jubel im Baukamp aus, denn Johannes Brücker hatte mit dem 74. Schuss die Königswürde errungen. Er freut sich nun mit seiner Edith auf ein tolles Schützenfest am 1. August-Wochenende. Los geht es am heutigen Freitag, 4.8, mit einem Comedy-Abend. Der Obel wird mit seinem Programm "Die Obelpackung" die Lachmuskeln strapazieren. (Einlaß: 19.30 Uhr, Eintritt: 18 Euro an der Abendkasse/14 Euro im Vorverkauf bei der Gaststätte Perau).

Am Samstag, 5.8., wird ein neues Kapitel in der Schützenmonarchie aufgeschlagen. Beim Kaiserschießen wird ein Nachfolger für Ludger Schultz gesucht, der dieses Amt fünf Jahre inne hatte. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Ab 20 Uhr spielen die "Oedingsche Jonges" auf und sorgen für gute Stimmung beim Tanzabend. Während des Festgottesdienstes in der St.-Hubertus-Kirche am Sonntag, 6.8., um 10 Uhr, werden die Insignien gesegnet und an das neue Königspaar übergeben. Nach der Kranzniederlegung treffen sich Jung und Alt zum zünftigen Frühschoppen im Festzelt. Der Kirmessonntag steht traditionell im Zeichen der Freundschaft mit der St.-Birgitten-Bruderschaft Marienbaum.

Am Kirmesmontag, 7.8., geht es schon früh los, da das Tambourcorps um 7 Uhr das Dorf weckt. Um 17.30 Uhr treten die Schützen an der Kirche an, um das neue Königspaar samt Throngefolge abzuholen. Das Throngefolge besteht aus: Heinz und Margret Koppers, Roland und Karla Bongers, Gerd und Ulla Koppers, Christoph und Melanie Tissen, Heinz-Josef van Brakel und Marion Slaats sowie Peter und Uschi Heißing. Um 18.30 Uhr ist die Parade und das Fahnenschwenken am Festzelt und ab 20 Uhr wird "City Sound" zum Krönungsball so richtig einheizen.

Zu diesem Höhepunkt der Feierlichkeiten sind auch das Königspaar aus Appeldorn mit den Schützen der benachbarten St.-Lambertus-Schützen ganz herzlich eingeladen. Das Festzelt wird im Schatten der St.-Hubertus-Kirche in Kehrum aufgebaut. Dort findet das gesamte Schützenfest statt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kalkar-Kehrum: Kehrum hat einen neuen Schützenkönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.