| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Kinder pflanzen 1.000 Bäume und Sträucher

Kreis Kleve. Seite an Seite machten sich die Schüler aus Bergen und Kleve Spaten und Hände, um rund 1.000 Bäume und Sträucher zu pflanzen. "Bäumen kennen keine Grenzen" ist die grenzüberschreitende Aktion überschrieben, die bereits zum 17. Mal vom Kreis Kleve, vom Regionalforstamt Niederrhein und dem niederländischen Nationalpark "De Maasduinen" durchgeführt und von der Euregio Rhein-Waal unterstützt wird. Der Nachwuchs der Basisschule De Klimop aus Bergen und der Gesamtschule aus Kleve wurden bei der Pflanzaktion durch Mitarbeiter des Landesbetriebes Wald und Holz NRW, des Kreises Kleve, der Naturschutzvereinigung IVN Limburg, der Gemeinde Bergen, der niederländischen Forstverwaltung Staatsbosbeheer und der Stiftung Limburgs Landschap unterstützt.

Dank einer finanziellen Förderung durch das INTERREG-Programm Deutschland-Nederland konnte das bisher genutzte Baumbuch, das jedes Jahr an die Schüler verteilt wurde, überarbeitet und digital auf einer eigenen, zweisprachigen Webseite für den Internationalen Baumfesttag online gestellt werden (www.naturohnegrenzen.de und www.natuurzondergrenzen.nl). Nach der Begrüßung durch Bergens Bürgermeisterin Manon Pelzer betonte Hubertina Croonenbroek, Vize-Landrätin des Kreises Kleve, dass diese Aktion erneut belege, dass das Zusammenwachsen zweier benachbarter Nationen im vereinten Europa lebendig ist. Am Baumfesttag am Erfsebosweg in Heijen nahmen auch Forstdirektor Otto Pöll vom Regionalforstamt Niederrhein, Astrid Hubbers von der Euregio Rhein-Waal sowie Vertreter von deutschen und niederländischen Naturschutzvereinen teil. Als Erinnerungsbaum wurde eine Linde - Baum 2016 - gepflanzt und eine Erinnerungstafel zur Pflanzaktion 2016 enthüllt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Kinder pflanzen 1.000 Bäume und Sträucher


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.