| 00.00 Uhr

Kleverland - Gestern Und Heute (3)
Kleiner Markt: Von Kurfürst und Giebeln zum Narrenbrunnen ohne Markttreiben

Kleverland - Gestern Und Heute (3): Kleiner Markt: Von Kurfürst und Giebeln zum Narrenbrunnen ohne Markttreiben
FOTO: van Offern Markus
Kleve. Das Reiterstandbild des Kurfürsten Wilhelm III. kennt jeder in Kleve. Aber nicht jeder weiß, dass es 1908/09 von Kaiser Wilhelm II. persönlich eingeweiht wurde - damals noch am Kleinen Markt. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg zog das Standbild vor den Marstall um. Der Narrenbrunnen von Anette Mürdter kam erst 2001 auf den Kleinen Markt - zum Gedenken an die Karnevalstradition der Stadt. Von den schönen Stufengiebel-Fassaden ist nach dem Krieg nichts mehr geblieben. Auch der Markt fehlt heute. Foto: Ewald Steiger / RP-Foto: Markus van Offern
(lukra)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleverland - Gestern Und Heute (3): Kleiner Markt: Von Kurfürst und Giebeln zum Narrenbrunnen ohne Markttreiben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.