| 15.19 Uhr

Kleve
Flüchtling aus Guinea bleibt spurlos vermisst

Kleve. Mit Aufwand hatte die Polizei am vergangenen Donnerstag und Freitag nach dem 17 Jahre alten Michel Diallo gesucht, der als unbegleiteter Flüchtling aus Guinea nach Kleve gekommen war und dort in einer Pflegefamilie gelebt hatte, bis er vor einer Woche spurlos verschwand.

Sowohl ein Hubschrauber als auch Suchhunde kamen zum Einsatz. Auch Teiche im Forstgarten suchten die Teams ab. Eine Spur fanden die Beamten von dem Vermissten nicht. Ein Hundeführer von ISAR-Germany betonte, dass die Hunde eine Spur aufgenommen hätten.

Man könne aber nicht "gesichert" davon ausgehen, dass diese vom Tag des Verschwindens des 17-Jährigen stamme. Da dieser oft im Forstgarten gejoggt sei und im Tierpark gearbeitet habe, könne die Spur auch älter sein. Die Polizei will auf Hinweise aus der Bevölkerung warten und dann neue Suchaktionen starten. Die Pflegefamilie sucht auch selbst nach dem 17-Jährigen.

(dido)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Flüchtling Michel Diallo aus Guinea bleibt spurlos vermisst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.