| 15.47 Uhr

Kleve
Rollstuhlfahrerin ausgeraubt und verletzt

Kleve. In Kleve wurden am Samstag zwei Frauen beraubt. Eine von ihnen saß im Rollstuhl. Sie wurde dabei von den Tätern verletzt. Auch der Hund der beiden Frauen wurde angegriffen.

Am Samstag gegen 3.30 Uhr waren eine 31-jährige Frau in ihrem Elektrorollstuhl und eine 29-jährige Frau aus Kleve mit ihrem Hund auf der Thaerstraße in Höhe des Spielplatzes unterwegs. Drei unbekannte Männer hielten sich auf dem Spielplatz vor einer Spielhütte auf. Als der Hund zu ihnen lief, wurde aus der Gruppe heraus nach ihm getreten.

Einer der Männer forderte die Frauen auf, die Taschen zu leeren. Während die 29 Jährige die Polizei verständigen wollte, riss der Mann ihr das Mobiltelefon aus der Hand und entwendete ihre Geldbörse aus der Hosentasche. Die 29-Jährige eilte vom Spielplatz, um Hilfe zu holen.

Die drei Täter schlugen daraufhin der Rollstuhlfahrerin ins Gesicht und entwendeten auch ihr Mobiltelefon. Die 31-Jährige konnte schließlich flüchten und begab sich anschließend in Begleitung der anderen Frau ins Klever Krankenhaus. Dort ließ sie ihre Prellungen am Kopf, an einem Arm und an der Schulter ambulant behandeln.

Nach Aussagen der Geschädigten war der Haupttäter ca. 24 Jahre alt, ungefähr 1,85 Meter groß, hatte eine dunkle Hautfarbe und eine schlanke, sportliche Figur. Der Täter hatte eine "hochgegelte Afrofrisur" die an den Seiten kurz rasiert war. Er trug eine Brille mit viereckigen Gläsern und einem dicken schwarzen Gestell. Bekleidet war er mit einem Kapuzenshirt mit gelben Innenfutter, einer schwarzen weit geschnittenen Jogginghose und hellbraunen Boots.

Die drei Männer sprachen untereinander in einer fremden Sprache. Die Mittäter konnten nicht näher beschrieben werden. Die Kripo Kleve hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02821-5040 zu melden.

(csr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Rollstuhlfahrerin ausgeraubt und verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.