| 00.00 Uhr

Kleve
Kleve: Wie geht es weiter auf dem Minoritenplatz?

Kleve. Der Rat der Stadt Kleve hat die Verwaltung beauftragt, auf Grundlage der abgestimmten Eckpunkte der Fraktionen, Bebauungsentwürfe für den Minoritenplatz zu erstellen. Diese werden in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses am Donnerstag, 15. September, vorgestellt. Außerdem haben alle Interessierten die Möglichkeit, sich die Entwürfe am Montag, 19. September, um 19.30 Uhr in der Stadthalle (und nicht wie ursprünglich vorgesehen am 20. September) anzuschauen und mit Verwaltung und Politik zu besprechen. So ist bereits vor Beschlussfassung des Rates zur frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit eine Beteiligung möglich. Durch die Veranstaltung wird ein externer Moderator führen.

Grundlage der Diskussionen über die mögliche künftige Bebauung des Minoritenplatzes bleibt das Fünffingermodell von den Architekten der Hochschule (die auch mit ihren städtebaulichen Qualitäten überzeugen) Hülsmann & Thieme und Ekkehard Voss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Kleve: Wie geht es weiter auf dem Minoritenplatz?


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.