| 00.00 Uhr

Veranstaltungs-Tipps
Klever Festzelt ist bereit für die Narren

Kleve. Am morgigen Freitag beginnt mit der Damensitzung die Zeit des Zeltkarnevals in Kleve. Zum Möhneball werden 3250 Besucher erwartet. Von Michael Baers

Wenige Tage bevor es im Klever Festzelt mit der Damensitzung losgeht, herrscht entspannte Betriebsamkeit. "Es werden noch die letzten Theken angeschlossen, heute Mittag ist dann die offizielle Abnahme", sagt Andreas Bergmann während des Rundgangs am Mittwochvormittag. Er war bereits beim Vor-Veranstalter gordion in die Organisation rund um das Festzelt eingebunden, kennt sich also mit der Planung aus und macht kurz vor dem Start einen gelassenen Eindruck. Auch wenn es draußen in Strömen gießt und der böige Wind kräftig an den Planen zerrt, wackelt nichts. An ein, zwei Stellen tropft es noch ein wenig rein, aber das kann den 43-jährigen Routinier nicht irritieren. "Wir haben noch ein paar Kleinigkeiten zu erledigen, aber sonst liegen wir voll im Zeitplan", sagt der Mann von Kle-Event.

Die Agentur von Geschäftsführer Bernd Zevens war eingesprungen, als gordion im vergangenen Jahr Insolvenz anmeldete und die Zukunft des Zeltkarnevals damit vorerst unklar war. Doch wenn am morgigen Freitag 850 Närrinnen den Auftakt bilden, können die Klever Karnevalisten dank Zevens zum sechsten Mal zelten. Zur ausverkauften Herrensitzung am Samstag kommen 900 Gäste, Höhepunkt in Sachen Besucherzahlen dürfte aber wie immer Möhneball sein. Die 3250 Tickets hierfür waren erneut vergriffen, lange bevor so mancher sich für ein Kostüm entschieden hatte.

Jene Besucher, die schon in den Vorjahren einmal im Klever Festzelt feierten, dürften sich auch im Jahr eins des neuen Veranstalters gut zurechtfinden. "Wir haben eigentlich kaum etwas verändert", sagt Bergmann. Der Standort einer der drei Theken wurde Richtung Eingang verlegt, die Sekt- und Cocktailbar wurde deutlich offener gestaltet als zuvor und während innen die Catering-Experten von Traber Event aus Düsseldorf für die flüssige Verpflegung der Jecken sorgen, kümmert sich draußen nicht mehr Quartier, sondern Rütjes um Kulinarisches für die Karnevalisten. Mit einer erweiterten Speisekarte inklusive Fisch und Braten.

Der Rest besteht aus Altbewährtem: die 2500 Jacken fassende Garderobe am Eingang, überdachte und beheizte Toilettenbereiche sowie die große Bühne mit LED-Wand am Kopfende. Dem Klever Zeltkarneval steht also nichts mehr im Wege.

Karten gibt es noch für den Prinzenfrühschoppen (31. Januar), den Prinzenkostümball (6. Februar) und die "After Zug Party" am Rosenmontag. Weitere Infos unter www.klever-festzelt.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Veranstaltungs-Tipps: Klever Festzelt ist bereit für die Narren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.