| 00.00 Uhr

Kleve
Klimasiedlung ab Juli bezugsfertig

Kleve. Etwa ein Jahr nach Spatenstich gibt es nur glückliche Gesichter. Der Bau der Klimaschutzsiedlung an der Richard-van-de-Loo-Straße ist zu einem Großteil abgeschlossen, die ersten beiden von vier Häusern sind fast vollendet. "Und fast alles ist bereits vermietet", sagt der Geschäftsführer der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft (GeWoGe) des Kreises Kleve, Michael Dorißen. Hausnummer 3 ist völlig vermietet und ab dem 1. Juli bezugsfertig. Im Haus Nummer 10, bezugsfertig ab 1. August, stehen nur noch zwei Mietwohnungen leer. An den Gebäuden der Hausnummern 6 (November) und 8 (Oktober) stünden die Mieter ebenfalls schon Schlange. Alle sind modern ausgestattet mit granitfarbigen Fliesen in Bad und Küche, weißen Wänden und großen Fensterflächen. Die etwa 80 Wohnungen sind unterteilt in Einraum-, Zweiraum- und Dreiraum-Wohnungen. Dazu kommt ein Gemeinschaftsraum für Feste und Veranstaltungen. "Sie sind nach hinten gerückt", sagt Architektin Christiane Behrens. Ziel: "In der Mitte der Häuser soll ein zentraler Platz mit Spielpaltz für Kinder entstehen, damit das Leben der Bewohner dort stattfinden kann und sich aus den Bewohnern eine Gemeinschaft bilden kann". Von Kilian Treß

Die Nettokaltmieten pro Quadratmeter belaufen sich auf 5,40 Euro für öffentlich geförderte Wohnungen, respektive auf 7,75 Euro für freifinanzierte Wohnungen. Daneben entstehen noch acht Einfamilienhäuser. Die Zufahrtsstraße zu der neuen Siedlung soll noch neugepflastert werden. Die Gesamtinvestitionen belaufen sich auf 16 Millionen Euro.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Klimasiedlung ab Juli bezugsfertig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.