| 00.00 Uhr

Kleve
Königschießen der Kreis Klever Könige in Keeken

Kleve. Die Königsschießen der Kreis-Klever-Schützenvereinigung 1952 waren große Erfolge. Das 25. Vogelschießen, bei dem die amtierenden Majestäten der über 30 angeschlossenen Vereine ihren König ausschießen, ist am Sonntag, 1. Mai, in Keeken am Schützenhaus. Begonnen wird gleichzeitig um 14 Uhr mit dem Kreis-Prinzenschießen, welches zum 22. Mal (jetzt mit Luftgewehr) ausgetragen wird.

Wer wird das amtierende Königspaar der Kreis-Klever Schützenvereinigung, Joke van der Stad und Prinz Cees vom Schützenverein Rindern, ablösen?. Bei den Jugendlichen sucht der Kreis-Prinz Sascha Hühnlein vom Bürgerschützenverein Kessel-Nergena einen Nachfolger. Nach dem Fall des Vogels folgt der Umzug der Schützen (voraussichtlich gegen 18 Uhr) mit Musikkapellen. Im Laufe des Abends findet die Preisverleihung aus den Vogelschießen sowie die Proklamationen der neuen Majestäten der KKSV statt. Zu der Veranstaltung werden, insbesondere bei sonnigem Wetter, wieder zahlreiche Gäste und Fahrradfahrer aus dem Kreisgebiet erwartet. Für die Schützen und Vereine ist die Teilnahme in Schützenuniform eine Ehrensache. Ein Termin steht für den neuen Prinzen (oder aber die neue Prinzessin) und das neue Königspaar schon fest: Am Samstag, 8. Oktober, findet zum Abschluß der Schießsaison das große Herbstfest statt. Das Fest wird von der Allgemeinen Schützengesellschaft Nütterden ausgerichtet und findet wie in den Vorjahren im großen Festzelt in Hasselt (bei Markisen Stange) statt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Königschießen der Kreis Klever Könige in Keeken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.