| 00.00 Uhr

Kleve
Konzert zum Silberjubiläum der Orgel in der Stiftskirche

Kleve. André de Jager mit Werken von Mendelssohn

Die Kirchengemeinde St. Mariä Himmelfahrt Kleve lädt ein zur nächsten Geistlichen Abendmusik am Sonntag, 25. Juni, um 19 Uhr in der Klever Stifts- und Propsteikirche.

Zu Gast an der Rieger-Orgel, die in diesem Jahr ihr 25-jähriges "Jubiläum" feiert, ist André de Jager aus Papendrecht (Niederlande). Zur Aufführung gelangen die Suite Gothique von Léon Boëllmann (1862-1897), die Sonate VI in d-moll von Felix Mendelssohn (1809-1847), die Symphonie V in f-moll mit der populären Toccata von Charles-Marie Widor (1844-1937) und die Trois Pièces pour Orgue von André de Jager (*1964). In Emmeloord (NL) geboren, erhielt André de Jager im Alter von neun Jahren den ersten Orgelunterricht.

Nach seiner Übersiedlung nach Papendrecht studierte er von 1975 bis 1987 beim Organisten Jan J. van den Berg in der Nieuwe Kerk in Delft Orgelliteratur und machte dort seine staatliche Prüfung in Musik. Von 1997 bis 2006 folgten nach einer Zeit als Autodidakt Studien in Orgelliteratur und Improvisation bei Ben van Oosten in der Grote Kerk im Haag, bei Jan Bonefaas in der Grote Kerk in Gorinchem und bei Sophie-Véronique Cauchefer-Choplin in St. Sulpice in Paris.

In der Klever Stiftskirche konzertierte er bereits mehrfach, zuletzt im September 2016. Aufnahmen von CD's und DVD's sowie für Rundfunk und Fernsehen runden seine Tätigkeiten ab.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Um weiterhin Konzerte in dieser Art anbieten zu können, bittet der Veranstalter jedoch bei der Tür-Kollekte um einen angemessenen Kostenbeitrag.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Konzert zum Silberjubiläum der Orgel in der Stiftskirche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.