| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Kreis Kleve bietet Unterstützung für alleinstehende Eltern

Kreis Kleve. Für manche ist es vielleicht ein typisches Behördenwort, doch was sich dahinter verbirgt, sind wichtige Hilfen für alleinstehende Eltern. Es geht um die Beistandschaft. Als Beistand hilft die Abteilung Jugend und Familie des Kreises alleinstehenden Eltern bei vielen Fragen.

Eine davon ist die Klärung der Vaterschaft, eine andere der Unterhalt für das Kind. Fragen, die sich stellen, wenn man alleine steht mit Schwangerschaft, Geburt und Kindererziehung sowie nach einer Trennung oder Scheidung. Eltern erhalten Beratung und Unterstützung beim Jugendamt, das in der Kreisverwaltung Abteilung Jugend und Familie heißt.

Die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung wird zum Beistand eines minderjährigen Kindes bestellt, wenn der sorgeberechtigte Elternteil oder der Elternteil, bei dem das Kind überwiegend lebt, einen Antrag bei der Jugendabteilung stellt. Die Beistandschaft ist kostenlos für die Eltern, und sie schränkt die elterlichen Rechte nicht ein. Schon vor der Geburt kann der Antrag auf Beistandschaft gestellt werden.

Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Familie vertritt als Beistand das Kind auch in rechtlichen Angelegenheiten, zum Beispiel, wenn eine Einigung außerhalb des Gerichts nicht möglich ist. Außerdem können sich im Rahmen der Beistandschaft junge Volljährige unter 21 Jahren bei Fragen zu ihrem eigenen Unterhaltsanspruch beraten lassen.

Die Abteilung Jugend und Familie der Kreisverwaltung bietet ratsuchenden Eltern noch weitere Hilfen. In Fragen zur Erziehung oder bei Konflikten und Krisen in der Familie können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Eltern unterstützen. Außerdem wissen sie, ob eine Beantragung von Sozialleistungen in Frage kommen kann oder wie es um Unterhalt für nicht verheiratete, betreuende Elternteile steht. Die Kreisverwaltung rät zu einem persönlichen Gespräch. Eine vorherige Terminvereinbarung ist erforderlich.

Die Ansprechpartnerinnen sind im Internet nach Ort sortiert aufgeführt unter der Adresse www.kreis-kleve.de, mit dem Suchbegriff Beistandschaft.

Wichtig: Die Abteilung Jugend und Familie des Kreises Kleve ist für die Städte und Gemeinden zuständig, die kein eigenes Jugendamt haben. Das sind Bedburg-Hau, Issum, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rees, Rheurdt, Straelen, Uedem, Wachtendonk und Weeze.

Eigene Jugendämter und damit eigene Ansprechpartner für das Thema Beistandschaft haben die Städte Emmerich am Rhein, Geldern, Goch, Kevelaer und Kleve.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Kreis Kleve bietet Unterstützung für alleinstehende Eltern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.