| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Kreis Klever Heimatpfleger ehren ihre Garten-Sieger

Kreis Kleve: Kreis Klever Heimatpfleger ehren ihre Garten-Sieger
Mitglieder des Kreisverbands für Heimatpflege und Ehrengäste bei der Pflanzung des Gingko-Baums in Pont. FOTO: Gerhard Seybert
Kreis Kleve. "Es ist schön, dass sich der Kreisverband Kleve für Heimatpflege dazu entschlossen hat, in unserer schönen Ortschaft Pont sein Herbstfest zu feiern", freute sich Gelderns Bürgermeister Sven Kaiser. Zuvor wurde vor der Festlichkeit im Haus der Vereine, begleitet vom Vororchester des Musikvereins Pont, ein Gingko-Baum gepflanzt, denn das Pflegen und Verschönern der Dorfgemeinschaften ist ja das Ziel des Kreisverbands. Von Christoph Kellerbach

Nach einer Begrüßung durch den Vorsitzenden Hans-Gerd Kersten richteten Sven Kaiser und Ortsbürgermeister Rolf Pennings einige Grußworte an die zahlreichen Besucher. Zudem erinnerte der Vorsitzende des Heimat- und Fördervereins Pont, Paul Mertens, an das große Engagement der Anwohner. Dies leitete gleich über zu der Übergabe der Auszeichnungen und Preise für den Kreiswettbewerb 2017 "Unser Dorf hat Zukunft". Nur 47 Dorfgemeinschaften hatten mitgemacht, zuvor waren es über 70. "Wir vom Kreis und dem Kreisverband wollen dieser Entwicklung bewusst entgegentreten", erklärte Hubertina Croonenbroek, die stellvertretende Landrätin des Kreises Kleve. In diesem Jahr gab es keine Bronze-Verleihungen, weswegen die Silberdörfer Haffen, Grieth, Hommersum und Rees-Mehr mit einem Preis von 500 Euro ausgezeichnet wurden. Die Golddörfer Rheurdt-Schaephuysen, Pont und Louisendorf bekamen kein Geld, da sie im Landeswettbewerb antreten können. Zudem wurden Sonderpreise für Aktionen wie das Unterstützen eines Dorfladens, eine Jugendinitiative und Besonderheiten an Dorfgemeinschaften verliehen.

Damit begannen die zahlreichen Auszeichnungen. Im Anschluss wurden die Siegerehrungen der verbandseigenen Gartenwettbewerbe durchgeführt. Die ersten Plätze waren: Blumenschmuck (Jürgen Weiß, Goch-Nierswalde), Vorgarten (Eheleute Rolf und Leni Leibold, Kleve Reichswalde), Fassadengestaltung (Eheleute Looschelders, Kevelaer, Kervenheim), Wirtschaftsgarten (Barbara Dembowski, Bedburg-Hau, Louisendorf), Bauerngarten (Eheleute Deloy, Kevelaer-Kervenheim) und Naturgarten (Peter Windolf, Kevelaer-Winnekendonk). Am Abend gab es noch Auftritte des Kirchenchores St. Antonius Pont, sowie einen Mundartvortrag von Clemens Aßmann. Zum Abschluss wurden noch von Jürgen Graven, dem neuen Geschäftsführer des Kreisverbands Kleve für Heimatpflege, dreizehn Ehrungen für Sonder- und Gemeinschaftsleistungen übergeben, zum Beispiel die Bepflanzung und Anbringung von 121 Blumenampeln des Heimatvereins Veert, oder die Errichtung einer Weißstorchennesthilfe der Heimatfreunde Hasselt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Kreis Klever Heimatpfleger ehren ihre Garten-Sieger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.