| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Kreis-WfG und Antenne Niederrhein suchen den Dialog

Kreis Kleve. Neues Thema, neues Format, neue Reise : Am Donnerstag, 23. März, startet die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve mit 16 Freiluft-Veranstaltungen. "Kreis-Wirtschaftsförderung und Antenne vor Ort - Live-Gespräche vor Publikum und Ü-Wagen" ist die Veranstaltungsreihe überschrieben, die auf dem Marktplatz Straelen beginnt zu den Stunden des Wochenmarktes zwischen 13 und 18 Uhr. Mit den Bürgern den Dialog suchen lautet die Devise des Ansatzes, dessen Inhalte von Antenne-Moderator Christoph Kepser herausgearbeitet werden. Im 25. Jahr des lokalen Senders gehen die Radio-Macher eine Jubiläums-Partnerschaft mit der Kreis-Wirtschaftsförderung ein.

Eigens für diese Auftritte wird der Sender seinen Übertragungswagen mit wetterfester Diskussionsplattform auf dem Wochenmarkt platzieren. Aus den zwei Programmstunden werden an einem folgenden Sonntag zwei Stunden "Forum Kreis Kleve - das Wirtschaftsförderungsradio" entstehen, das seinen Sendeplatz seit Jahren um 9.05 Uhr am Sonntag hat.

"Wir als Wirtschaftsförderung Kreis Kleve sind der Ansicht, dass man mit dem Format weitere Kreise für Themen der lokalen Wirtschaft gewinnen kann", meint Kreis-Wirtschaftsförderer Hans-Josef Kuypers. Nicht nur seinen Dank an Antenne Chefredakteur Tommi Bollmann und die Freude über die enge Zusammenarbeit bringt der Wirtschaftsförderer zum Ausdruck. Auch die gute Kooperation mit Straelens Wirtschaftsförderung, namentlich Uwe Bons und Annika Humble, stellt er heraus.

Sprechen wird man über den als Werbering wirkenden Verein "AusStraelen", für den Wolfgang Pohle und Dominik Nellesen als Vorstandsmitglieder dabei sind. Zum Thema gemacht werden überdies die Frühlingsveranstaltungen, für die Margret Linßen als Projektverantwortliche der Stadt Straelen ebenso ihr Kommen angekündigt hat wie Doris Bonnes-Valkyser und Klaudia Werdin. Martin van Bebber vom Verkehrsverein und Annika Humble von der Stadt werden sich zum Thema "Couch'n'Concert - Stadtfest" interviewen lassen.

"Maß nehmen" für die weiteren 15 Auftritte: Freitag, 7. April: Geldern; Mittwoch, 3. Mai: Weeze; Donnerstag, 8. Mai.: Kalkar; Mittwoch, 14. Juni: Emmerich; Montag, 26. Juni: Kranenburg; Montag, 3. Juli: Rheurdt; Montag, 10. Juli: Kerken; Dienstag, 12. September, Kleve; Dienstag, 19. September: Kevelaer; Mittwoch, 11. Oktober: Rees; Donnerstag, 19. Oktober: Uedem; Donnerstag, 9. November: Wachtendonk; Mittwoch, 15. November: Issum; Dienstag, 28. November: Goch; Mittwoch, 13. Dezember: Bedburg-Hau.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Kreis-WfG und Antenne Niederrhein suchen den Dialog


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.