| 00.00 Uhr

Bedburg-Hau
Kreuzeinweihung am Voltaire-Weg

Bedburg-Hau. Der Geschichtsverein Bedburg-Hau hat am Voltaire-Weg ein Gedenkkreuz errichtet. Dieses Kreuz soll an das segensreiche Wirken der Franziskusschwestern und an das Kinderdorf St. Joseph in Schneppenbaum auf dem Honigsberg erinnern. Der Geschichtsverein lädt alle Interessierten ein zur Einweihung und Übergabe des Kreuzes am Samstag, 19. November, ab 11 Uhr, am Voltaire-Weg seitlich des Gebäudes der Firma Aldi-Süd.

Das Kreuz der Kapelle konnte vom Geschichtsverein Bedburg-Hau nach der Umwidmung der Kapelle in ein Wohnhaus sichergestellt werden. Heute nun kann das Kreuz der kleinen Kapelle "auf dem Berg" wieder errichtet werden.

Dieses Wegekreuz soll Landmarke am Voltaire-Weg sein. Eine Bank, die später noch dazugestellt wird, lädt Radfahrer und Wanderer zu einer kleinen Rast ein, zum Innehalten und zur kurzen Besinnung. Da die Aufstellung des Kreuzes den finanziellen Rahmen des Geschichtsvereins gesprengt hätte, war der Verein auf die Unterstützung von Sponsoren angewiesen. Hierbei dankt der Verein besonder der Firma BauArt J. Janßen, der Sparkasse Rhein-Maas, dem Malerbetrieb Bruno Swertz, der Steinmetz- und Bildhauerwerkstatt Josef Tripp und der Firma Naturbaustoffe Welbers.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bedburg-Hau: Kreuzeinweihung am Voltaire-Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.