| 00.00 Uhr

Kleve-Rindern
Küche und Bett aus Gartenhaus am See entwendet

Kleve-Rindern. Gebäude werden von Besitzern als Wochenendhäuschen genutzt. Polizei sucht Zeugen, die Verdächtiges gesehen haben. Von Dieter Dormann

Ziemlich versteckt liegen an einem der kleinen Seen nördlich der Straße "Tweestrom" in Rindern drei Gartenhütten und mehrere Materialschuppen. Die Besitzer-Familie nutzt die Gebäude als "Wochenendhäuschen" und hat sie dazu entsprechend ausgestattet - mit Küche und Betten.

Doch seit dem vergangenen Wochenende sind diese Auszeiten vom Alltagsstress im Haus am See erstmal nicht mehr möglich: Einbrecher sind in der Zeit zwischen Sonntag, 20 Uhr, und Dienstag, 8 Uhr, auf das eingezäunte Gelände vorgedrungen und in drei Gartenhütten sowie einen der Materialschuppen eingebrochen. Die Täter brachen die Türschösser auf, um in die Hütten zu gelangen. Dann entwendeten die Einbrecher nach Polizeiangaben eine "komplette Küchenzeile" sowie ein Doppelbett aus dem Wochenendhäuschen. Die Ermittler nehmen an, dass der Diebstahl - samt Abtransport und Verladung der Beutestücke - einige Zeit in Anspruch genommen haben muss. Auch geht die Polizei von mehreren Tätern aus. Zudem müssten diese sicherlich ein geeignetes Fahrzeug für den Abtransport der doch recht umfangreichen Beutestücke benutzt haben.

Die "Wochenendhäuschen" waren nicht erstmals Ziel von Straftätern. Schon am 12. März waren Unbekannte in die vier Hütten eingebrochen. Damals hatten sich die Diebe jedoch mit einer Kaffeemaschine und einem Radio als Beute zufrieden gegeben. Die Ermittler halten es für möglich, dass beide Einbrüche von denselben Tätern verübt wurden. Beweise haben die Beamten dafür aber noch nicht.

Die Kriminalbeamten suchen nun nach Zeugen, die in dem genannten Zeitraum verdächtige Personen oder auch Fahrzeuge gesehen haben. Hinweise an die Polizei, Telefon 02821 5040.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Rindern: Küche und Bett aus Gartenhaus am See entwendet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.