| 00.00 Uhr

Kleve/Emmerich
Kultur-Rucksack für Zehn- bis 14-Jährige

Kleve/Emmerich: Kultur-Rucksack für Zehn- bis 14-Jährige
Mitglieder des Theaters am Fluss bieten in der ehemaligen Post, Hagsche Straße, einen Workshop an. FOTO: Evers
Kleve/Emmerich. Gemeinsam wollen die Städte Kleve und Emmerich in Kooperation mit dem NRW-Familienministerium Jugendlichen in diesem Jahr zahlreiche Angebote zur Förderung der Kreativität machen. Auftaktveranstaltungen am 8. und 9. Mai.

Für das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes ist kulturelle Bildung ein wichtiger Schwerpunkt. Daher hat es vor vier Jahren damit begonnen, einen "Kulturrucksack" zu packen, den möglichst viele Zehn- bis 14-Jährige wieder auspacken sollen, um so ein kulturelles Bildungsangebot außerhalb der Schule zu erfahren. Erstmals mit dabei sind in diesem Jahr die Städte Emmerich und Kleve.

Grund für den Zusammenschluss beider Städte: Es müssen mindestens 3500 Jugendliche im Alter von zehn bis 14 Jahren innerhalb einer Kommune leben, wobei der Zusammenschluss benachbarter Kommunen seitens des Ministeriums ausdrücklich erwünscht ist. "Kleve allein verfügt derzeit über 2304 Jugendliche in dieser Altersgruppe. Aus diesem Grund wurde die Kooperation mit der Stadt Emmerich gesucht und gefunden", erklärt Annette Wier, Leiterin des Fachbereichs Schulen, Kultur und Sport der Stadt Kleve.

Damit das übergreifende Ziel, die vor Ort bestehenden Strukturen nachhaltig zu stärken und mit vorhandenen Angeboten zu bündeln, auch erreicht werden kann, steht den Klevern für dieses Projekt das Theater im Fluss zur Seite. "Vom 29. Juni bis zum 4. Juli stellen wir den Jugendlichen unter anderem im Gebäude der ehemaligen Post an der Hagschen Straße einen Raum zu Verfügung, in dem sie entweder ein Kunstwerk bauen, tanzen oder Theater spielen können", sagt Harald Kleinecke vom Theater im Fluss, der an diesem Tag von 11 Uhr bis 15 Uhr mit einem Künstler, einer Tanzdozentin und einem Theaterpädagogen hilft, dem Raum Leben einzuhauchen. Wer dabei sein möchte, der sollte sich beim Theater im Fluss anmelden, Telefon 02821 979379 oder per E-Mail "mailto:tea.fluss@t-online.de".

Doch ist die "Stille Post" als kreativer Ferienkursus nicht die einzige Veranstaltung, die interessierten Jugendlichen kostenlos angeboten wird. "In den nächsten Tagen erhält der infrage kommende Personenkreis der Zehn- bis 14-Jährigen eine Postkarte, mit der wir zur Auftaktveranstaltung des Kulturrucksackes in Kleve am Samstag, 9. Mai, 12 Uhr, in das "Kalle", der Jugendeinrichtung an der Nassauer Mauer 5 - 9, eingeladen", ergänzt Annette Wier.

Tags zuvor lädt Michael Rozendaal von Kulturbetrieb in Emmerich die Jugendlichen auf der rechten Rheinseite ein, um ihnen die Angebote des Kulturrucksackes schmackhaft zu machen. Gemeinsam mit dem Theater Innovation Kreativität im Schlösschen Borghees, kurz TIK, wird in Emmerich zum Beispiel in den Sommerferien das Projekt "Mode, Dein eigener Style" angeboten, bei dem die Jugendlichen mit einer Damenschneiderin eigene Dinge entwerfen können. "Die Angebote in Emmerich können aber auch von Klever Jugendlichen und umgekehrt wahrgenommen werden", sagt Rozendaal und weist auf die kostenlosen oder deutlich kostenreduzierten Angebote, die alle Kunst- und Kultursparten sowie die kreativen Bereich der Jugendlichen innerhalb des Kulturrucksackes abdecken soll.

Genauere Infos zu den Projekten Kulturrucksack NRW in Kleve und Emmerich, inklusive Datum und Uhrzeit, können in Kürze den zahlreichen Flyern entnommen werden, die nicht nur zu den Auftaktveranstaltungen ausgelegt werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve/Emmerich: Kultur-Rucksack für Zehn- bis 14-Jährige


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.