| 00.00 Uhr

Kleve
Lärm-Aktionsplan für die lautesten Straßen in Kleve

Kleve. Die lautesten Straßen in Kleve sind die Gruft, der Klever Ring, die Tiergarten- und vor allem die Emmericher Straße. Das sagt das Gutachten des TÜV Rheinlands, aus dem heraus ein Lärm-Aktionsplan für die Stadt erstellt werden soll. Es war eine nicht wirklich überraschende Erkenntnis, die Karin Steude vom TÜV den Mitgliedern im Umwelt- und Verkehrsausschuss jetzt vorstellte.

Zumal die daraus resultierenden Maßnahmen, die das TÜV-Gutachten vorschlägt - beispielsweise eine Reduzierung der Geschwindigkeit auf den genannten Straßen oder ein Verbot für LKW-Fahrten - nicht von der Stadt Kleve umgesetzt werden können. Denn die Straßen, die die Grenzwerte von 70 dB(A) - das entspricht laut Bundesumweltministerium einer lauten Unterhaltung oder einem fahrenden Pkw in zehn Meter Abstand - überschreiten, in der Verantwortung von Straßen-NRW liegen, somit Bundes- bzw. Landesstraßen sind. Außerdem sollen "Ruhige Gebiete eingerichtet werden: Das sollen der Tiergartenwald sowie Forst- und Tiergarten sein.

(mgr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Lärm-Aktionsplan für die lautesten Straßen in Kleve


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.