| 00.00 Uhr

Kleve
Licht auf das Leben werfen

Kleve. Neue Premiere beim Theater im Fluss am 15. Januar.

Bei Theater im Fluss gibt es die erste Premiere des Jahres am 15. Januar um 20 Uhr. In dem Theaterstück "Still life" des Oskar-Preisträgers Alexander Dinelaris geht es über Lebenssinn und Berufung, über Karriere und Glück, vor allem aber über Sterblichkeit. Zu sehen ist eine Facette von verschiedenen Charakteren in New York, von denen jeder aus seiner Perspektive Licht auf das Leben wirft.

Wie ein Film enthüllt sich die Handlung mit großen Emotionen, Tiefgang und beißendem Humor. Im Mittelpunkt steht die Romanze von Carrie Ann und Jeff. Die Kunstfotografin Carrie Ann hat seit dem Tod ihres Vaters keine Kamera mehr angerührt. Jeff, ein erfolgreicher Trendforscher, wird auf einer Ausstellung von Carrie Anns letzten Bilder - allesamt Fotos von toten Tieren - unerwartet berührt. Die beiden fühlen sich sofort voneinander angezogen: Eine Frau, die keinen Moment mehr mit dem Fotoapparat festhalten kann, weil sie in der Vergangenheit lebt und ein moderner Zukunftsdeuter, dessen Zukunft ungewiss ist.

Das Stück feierte am Broadway große Erfolge, ist aber noch immer zur deutschsprachigen Erstaufführung freigegeben. Bei Theater im Fluss gibt es weitere Aufführungen am 16., 22., 23. Januar, am 12. und am 13. Februar. Das generationenüberschreitende Theater im Fluss-Ensemble spielt mit Malcolm Lichtenberger, Maren Kuhnen, Yvonne Campbell Körner, Heinz Rogosch, Bettina Anhuf, Maike Schober, Severin Roth und Andreas Giese. Regie führte Harald Kleinecke.

Karten zu 12 Euro und ermäßigt 7 Euro gibt es unter der Tel. 0 28 21 979 379 oder unter thea.fluss@t-online.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Licht auf das Leben werfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.