| 00.00 Uhr

Kranenburg
Lkw-Fahrer aus Kevelaer überfallen und ausgeraubt

Kranenburg. Ein 55-jähriger Lkw-Fahrer aus Kevelaer ist am Mittwoch gegen 21.55 Uhr von zwei Tätern überfallen und ausgeraubt worden. Der Mann war an einem Supermarkt auf der Straße Großen Haag in Kranenburg aus seinem Lkw gestiegen und wurde sofort von zwei Räubern attackiert. Einer der Täter schlug dem 55-Jährigen von hinten gegen den Nacken. Als der Kevelaerer sich wehrte, verletzte der zweite Täter ihn mit einem Messer am Arm. Das Opfer gab den beiden Tätern seine Geldbörse.

Die Täter flüchteten mit der Beute durch ein Gebüsch. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Beide Täter sprachen gebrochen Deutsch und trugen ein dunkles Kapuzenshirt und hatten die Kapuze über den Kopf gezogen. Ein Täter war etwa 1,85 Meter groß und hatte eine normale Figur. Der zweite Täter war 1,65 bis 1,70 Meter groß und korpulent. Hinweise an die Kripo Kleve unter Telefon 02821 5040.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Lkw-Fahrer aus Kevelaer überfallen und ausgeraubt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.