| 00.00 Uhr

Kranenburg
Märchenhaftes Festival in Kranenburg

Kranenburg: Märchenhaftes Festival in Kranenburg
Große und kleine Mittelalter-Fans freuen sich schon auf das Märchenfestival am Samstag, 11., und Sonntag, 12. Juni. RP-Foto: Klaus-Dieter Stade FOTO: Stade Klaus-Dieter
Kranenburg. Die Gemeinde taucht am kommenden Wochenende in eine Märchenwelt ein. Zeltlager mit Germanen und Kelten bevölkern die Grenzfeste, Mittelaltergruppen bieten Bogenschießen und Schatzsuche an. Geschichten werden erzählt. Von Werner Stalder

"Es war einmal...", so fangen alle Märchen an. Also: Es war einmal die Idee von Anne Verhoeven und Markus Schlegel, Mitarbeiter der Gemeinde Kranenburg, etwas mit Märchen zu machen. Man nahm dazu vier Studentinnen der Hochschule Rhein-Waal, Ronja Schmidt, Ines Bay, Milena Patzke und Petra Rietzler, mit ins Boot, und diese schufen erstmalig im Rahmen einer Projektarbeit ein grandioses Märchenfestival im historischen Ortskern der Grenzfeste.

Die Pressevertreter wurden von einem Ritter, Leuten aus dem Mittelalter und einer Gruppe kleiner Kindergartenpiraten im Johannesstift in der Wanderstraße empfangen. Bürgermeister Günter Steins war schon bei der Vorstellung des Events "von dieser einzigartigen, märchenhaften Veranstaltung mit der großen Zahl der Beteiligten und in diesem historischen Umfeld", wie er sagte, total begeistert. Eingebettet in die wunderbare Kulisse der alten Stadtmauer mit ihren Pulvertürmen, dem Mühlenturm, der Kirchwiese sowie mit dem idyllischen Klostergarten und der Stifts- und Wallfahrtskirche St. Peter und Paul, wird am Wochenende des 11. und 12. Juni ein Programm wie aus einem Märchenbuch präsentiert.

Am Sonntag um 9.30 Uhr, ist eine Familienmesse im Kranenburger Gotteshaus, gestaltet vom Kindergarten St. Martin. An beiden Tagen entführen Märchenerzählerinnen in die Welt der Märchen und Sagen, Zeltlager mit Germanen und Kelten bevölkern Kranenburg, Reiter und verschiedene Mittelaltergruppen aus ganz Deutschland bieten den Besuchern beispielsweise Bogenschießen, Schatzsuche und Stockbrotbacken an oder lassen die Welt der Zauberei erleben.

Allein das Bühnenprogramm am Samstag, 11. Juni, enthält von 14 bis 22 Uhr acht Darbietungen von der Märchenerzählerin bis zur spektakulären Feuershow. Am Sonntag, 12. Juni gibt es von 11.15 Uhr bis 15.30 Uhr zehn unterschiedliche Auftritte auf der Bühne. Noch umfangreicher ist das Rahmenprogramm mit jeweils 13 Veranstaltungen am Samstag von 11 Uhr bis 18 Uhr und am Sonntag von 9.30 Uhr bis 15 Uhr.

Dazu präsentieren sich an den beiden Tagen Kunsthandwerkerstände, Gaumenfreuden und Kinderspielangebote auf dem gesamten Märchenfestivalgelände. Insbesondere für Kinder wird es viele Spielmöglichkeiten wie ein mittelalterliches Kettenkarussell oder einen märchenhaften Spieleparcours geben.

Im Garten des Johannes-Stiftes wird für die Dauer des Märchenfestivals ein märchenhaftes Café eröffnet. Hier werden auch Märchenerzählerinnen auf der Märchenbühne ihre Geschichten erzählen. Am Samstag gegen 13.30 Uhr gibt es einen Umzug der Christophorus-Grundschule mit viel Musik und typischer Gewandung durch den historischen Ortskern von Kranenburg zum Festivalgelände.

Für Samstagabend konnte die Gruppe "Lizzy`s Cocktail" mit Folkmusik gewonnen werden, und am Sonntagmittag spielt die "Faelend Band" auf. Es gibt sieben teilnehmende Lager in Kranenburg: Germanen und Keltenstamm, die Schwanenreiter, Wölfe Westfalens, Ritterschaft zu Kalios mit Drachen, Mittelalterfreunde Soest, die Dortmunder Stadtwache und die Freie Sippe von Assnidi. Übrigens: "Ohren zu" heißt es beim Böllern der Soester Mittelalterfreunde am Samstag 11 Uhr und 16.30 Uhr und am Sonntag, 11 Uhr und 13.30 Uhr. Bei den Schwanenreitern gibt es einen Malwettbewerb für Kinder. Für Essen und Trinken ist an beiden Tagen gesorgt.

So schafft die "Rattenkogge", eine außergewöhnliche Schiffstaverne in Form eines Piratenschiffes, ein mittelalterliches und rustikales Flair, zum Beispiel mit Schwarzbier, Met und alkoholfreien Getränken.

"Dieses und vieles mehr lässt die großen und kleinen Besucher in die Welt der Märchen und des Mittelalters eintauchen", schwärmen das Märchenfestival-Team und alle Helfer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Märchenhaftes Festival in Kranenburg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.