| 00.00 Uhr

Kleve
Mann mit Pfefferspray bedroht und ausgeraubt

Kleve. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen einen 30-jährigen Mann aus Kleve wegen räuberischer Erpressung.

Folgendes Geschehen trug sich nach Darstellung der Polizei am Dienstag gegen 12.15 Uhr am Bahnhofsplatz in Kleve zu: Der 30-Jährige bedrohte einen 58-jährigen Mann aus Kleve mit einem Pfefferspray und verlangte von ihm Geld. Der 58-Jährige hielt ihm seine Geldbörse hin, und der 30-Jährige zog einen Geldschein heraus. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Veldeckestraße.

Er konnte kurze Zeit später auf der Meißnerstraße durch Polizeibeamte der Wache Kleve und des Bezirksdienstes widerstandslos festgenommen werden. Die Beamten fanden bei der Durchsuchung des 30-Jährigen zwei Reizstoffsprühgeräte.

Nach der Vernehmung wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Quelle: RP