| 00.00 Uhr

Kleve-Reichswalde
Meiler in Reichswalde wird entzündet

Kleve-Reichswalde: Meiler in Reichswalde wird entzündet
FOTO: Evers Gottfried
Kleve-Reichswalde. Der Verein "Köhlerfreunde Krähental" veranstaltet die "Meilertage". Alle Interessierten sind eingeladen, die Entstehung von Holzkohle zu verfolgen. Es gibt ein "Meilerfest" unter Schirmherrschaft des Politikers Manfred Palmen. Von Marc Cattelaens

Der Einfluss der Köhlerei und ihrer Produkte hat die Menschheitsgeschichte wesentlich beeinflusst und entscheidend verändert. Mit der Entdeckung der Metallerze gewann die Holzkohle größte Bedeutung. Nur sie entwickelte die Hitze, die zum Schmelzen der Erze notwendig war. Heute gibt es nur noch wenige Köhler, die auf klassische Weise Holz zu Holzkohle in einem Meiler verschwelen können. Die "Köhlerfreunde Krähental" haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Kenntnisse dieses Berufs für die Nachwelt zu erhalten und weiterzugeben. Daher entzündet der Verein am kommenden Freitag, 19. August, um 18 Uhr auf dem Meilerplatz, Krähental 12 in Reichswalde, einen Meiler für die Öffentlichkeit. Hierzu sind alle Interessierten eingeladen.

Überwacht wird der Meiler, der etwa zehn Tage schwelen soll, bei Tag und Nacht durch den wohl erfahrensten Köhler des Kreises Kleve, Wilhelm Papen. Hierbei stehen ihm zwei Jungköhler, die dieses alte Handwerk erlernen wollen, zur Seite. Nach Terminabsprache unter der Telefonnummer 0160 973 63119 erklärt der Köhler gerne interessierten Gruppen oder Schulklassen die Herstellung der Holzkohle.

Zur Holzkohlenernte wird ein kleines, aber feines Meilerfest unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Klever Stadtdirektors und Landtagsabgeordneten a.D. Manfred Palmen veranstaltet. Die Meilerfesteröffnung, begleitet vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Reichswalde, ist am Freitag, 2. September, um 20 Uhr durch Manfred Palmen. Am Samstag, 3. September, wird ab 7 Uhr der Meiler geöffnet und die Kohle gezogen. Wer sich für die Technik des Kohleziehens interessiert, ist hierzu herzlich eingeladen. Um 13.30 Uhr wird das Kuchen-Buffet eröffnet. Ein musikalischer Abend rundet dann ab 19 Uhr den Tag ab.

Die "Original Krähentaler Holzkohle" kann ab13 Uhr erworben werden. Der Sonntag startet ab 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen. Der Nachmittag ist dann den Familien bei Kaffee und Kuchen gewidmet. Für Unterhaltung werden ab 14 Uhr der Shanty-Chor "Die Hanseaten" aus Grieth und der Gemischte Chor 1948/83 Eintracht Hau sorgen. Und wer sich für Schnitzereien mit der Motorkettensäge interessiert, wird ebenfalls auf seine Kosten kommen. An allen Tagen gibt es Bier vom Fass, diverse alkoholfreie Getränke und Leckeres vom Grill.

Natürlich ist zu allen Meilerzeiten ein informatives Gespräch mit den Köhlern möglich. Dabei können die Besucher vieles über die Herstellung von Holzkohle am Niederrhein erfahren. So wurde schon im 14. Jahrhundert von rauchenden Meilern auf Lichtungen im Reichswald berichtet, die unter Beobachtung des Köhlers zur Gewinnung der Kohle dienten.

Für die Köhlerei Reichswalde ist das ein schöner Anlass, alle zwei Jahre im Frühjahr ein Meilerfest stattfinden zulassen, das über die grenzen der Stadt Kleve hinaus bekannt geworden ist.

"Durch den Besuch der vielen Menschen sehen wir eine gute Resonanz. Zum zünftigen Grillen ist die Holzkohle heute sehr gefragt", so ein Vereinsvertreter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Reichswalde: Meiler in Reichswalde wird entzündet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.