| 00.00 Uhr

Kleve-Reichswalde
Meilertage im Krähental

Kleve-Reichswalde: Meilertage im Krähental
Sascha Dormann, Dirk Vogel sowie Raimund und Alexander Ludwig sind als Köhler für den Meiler zuständig, unterstützt vom erfahrenen Altköhler Herbert Nowak. 26 Raummeter Holz sind schon aufgeschichtet. FOTO: Gottfried Evers
Kleve-Reichswalde. Die Köhlerfreunde Krähental laden vom 18. August bis 3. September zu den 2. Krähentaler Meilertagen nach Reichswalde ein. Mit einem umfangreichen Programm wollen die Köhler für ihr traditionelles Handwerk werben. Von Jens Helmus

Das alte Handwerk der Köhlerei hat in Reichswalde eine lange Tradition. Ab nächsten Freitag, dem 18. August, können Besucher wieder einen der rauchenden Holzkohlenmeiler bestaunen, die die Luft im Klever Ortsteil regelmäßig mit dem markanten Geruch schwelenden Holzes erfüllen: Die Köhlerfreunde Krähental laden bis einschließlich 3. September zu den 2. Krähentaler Meilertagen nach Reichswalde ein.

Die 26 Raummeter Buchenholz, die am Freitag, 18.8., um 18 Uhr entzündet werden, haben die Köhler des Vereins bereits sorgsam aufgeschichtet. Vor dem Entzünden wird der kegelförmige Stapel noch mit Silage und Erde luftdicht beschichtet, damit das Buchenholz langsam schwelt und zu Kohle wird, anstatt abzubrennen. Rund 14 Tage dauert der Prozess, am Samstag, 2. September, wollen die Köhlerfreunde die Kohle ernten.

Von der Entzündung bis zur Ernte dürfen die Köhler den Meiler nicht aus den Augen lassen, denn der Schwelprozess muss laufend kontrolliert und gegebenenfalls über Luftlöcher reguliert werden. Sascha Dormann, Dirk Vogel, Raimund und Alexander Ludwig sind als Köhler für den Meiler zuständig, unterstützt werden sie vom erfahrenen Altköhler Herbert Nowak, der sein Wissen an die jüngeren Vereinsmitglieder weitergibt.

Wer sich für das alte Köhlerhandwerk interessiert, kann während der gesamten Festtage am Meilerplatz vorbeischauen. Kaffee und Kuchen, Grillgut und Getränke stehen bereit, ebenso wie die Köhler, die Interessierte gerne über ihr Hobby aufklären. "Der Meiler hat immer geöffnet und wir hoffen auf viele Besucher", sagt Markus Henkel, Vorsitzender des 53 Mitglieder zählenden Vereins. Größere Gruppen und Besucher, die an einem Köhlereivortrag interessiert sind, sollten sich jedoch vorher unter Tel. 0172 2925745 anmelden. Nicht nur die Köhler, auch die anderen Vereinsmitglieder haben während der Meilertage alle Hände voll zu tun, denn zusätzlich zu den ständigen Besuchszeiten hat der Verein ein Festprogramm auf die Beine gestellt.

Neben der Eröffnung ab 18 Uhr, an der auch Schirmherr Dr. Günther Bergmann und Kleves stellvertretender Bürgermeister Joachim Schmidt teilnehmen werden, hat der Verein am Freitag, 25. August, einen Kindermeiler geplant. Ab 13 Uhr können die kleinen Besucher sich unter fachmännischer Anleitung am Aufschichten eines kleinen Meilers beteiligen, am Sonntag wird dann geerntet.

Ebenfalls am Sonntag, 27. August findet um 9 Uhr ein katholischer Gottesdienst mit Chorbegleitung auf dem Meilerplatz am Krähental 12 statt. Anschließend ist ein großes Frühstücksbuffet mit Frühschoppen geplant, ebenso wie Aktionen für Jung und Alt. Am Freitag, 1. September geht es ab 20 Uhr weiter mit dem Meilerleuchten, bei dem die Band "Lighthouse No.7" spielt.

Geerntet wird die Kohle schließlich am Samstag ab 7 Uhr, der Verein lädt zudem ab 11 Uhr zum Frühschoppen ein. Ab 13 Uhr wird die begehrte Holzkohle auf dem Meilerplatz verkauft, zwischendurch werden einige örtliche Vereine im Tauziehen gegeneinander antreten. Beschlossen werden die 2. Krähentaler Meilertage am Sonntag, 3. September mit einem deutsch-niederländischen Familientag: Eröffnet wird die Feier um 11 Uhr durch Bürgermeisterin Sonja Northing und einem niederländischen Vertreter - nach dem gemeinsamen Fassanstich mit 10 Litern Freibier stehen Frühschoppen und Oldie-Treckerschau auf dem Programm, ebenso wie Auftritte des Akkordenorchesters Bedburg-Hau (14 Uhr) und der niederländischen Showband "de Kwakbergband".

Weitere Informationen zu Meilerprogramm und Verein: www.koehlerfreunde-kleve.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Reichswalde: Meilertage im Krähental


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.