| 00.00 Uhr

Kranenburg
Mit der Kutsche durch die Düffel-Niederung

Kranenburg. Die Nabu-Naturschutzstation Niederrhein lädt am Sonntag, 21. Mai, ab 10 Uhr zu einer Kutschfahrt durch das Naturschutzgebiet Düffel ein. "Mit etwas Glück werden wir Uferschnepfen und Kiebitze beobachten, die mit ihren Küken durch die Wiesen laufen. Auch andere Wiesenvögel wie den Großen Brachvogel können wir vielleicht entdecken", verrät Exkursionsleiterin Susanne Klostermann. Die Naturschutzreferentin arbeitet im LIFE-Projekt "Grünland für Wiesenvögel" mit. Ziel ist es, den Lebensraum der gefährdeten Vögel in der Düffel zu verbessern.

Auf der insgesamt dreistündigen Kutschfahrt wird über die seltenen Wiesenvogelarten informiert und die bäuerliche Kulturlandschaft der Düffel mitsamt ihren kleinen Dörfern vorgestellt. Auch wird deutlich gemacht, warum Kiebitz & Co. bewirtschaftete Flächen brauchen und wie Landwirtschaft und Wiesenvogelschutz zusammen funktionieren. Es werden die Maßnahmen erläutert, die im Rahmen des LIFE-Projekts bereits durchgeführt wurden und geplant sind. Das Programm LIFE, mit dem die EU Natur, Umwelt und Klima schützt, wird 25 Jahre alt - auch das wird gefeiert.

Da nur noch vier Sitzplätze frei sind, empfiehlt sich eine baldige Anmeldung. Diese ist noch bis 19. Mai mittags ist diese telefonisch (Telefon 02826 91876 00) oder über die Website (www.nabu-naturschutzstation.de/veranstaltungen) möglich.

Die Veranstaltung kostet für Erwachsene 15 Euro und für Kinder zehn Euro. Treffpunkt ist um 10 Uhr die Tourist Info Center Alter Bahnhof auf der Bahnhofstraße 15 in Kranenburg.

Weitere Infos über das LIFE-Projekt unter: www.life-wiesenvoegel-nieder-rhein.de´

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Mit der Kutsche durch die Düffel-Niederung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.