| 00.00 Uhr

Kleve
Müllentsorgung: Keine Gespräche mit Goch

Kleve. Es schien, dass Kleve und Goch beim Müll zusammenarbeiten wollen. In einer Gocher Ratsvorlage steht: "Im Zuge der Überlegungen zur Neuorganisation der Abfallentsorgung in der Stadt Goch haben Sondierungsgespräche mit der Stadt Kleve stattgefunden. Grundsätzlich waren sich die Beteiligten einig, dass ein Zusammenschluss sinnvoll ist". Zwischen den Zeilen klang als Datum 2019 durch.

Das dementierte Kleves Kämmerer Willibrord Haas jetzt im Rat der Stadt Kleve: Es habe Anfang 2017 einen Erfahrungsaustausch gegeben, danach habe Goch nochmals um ein Gespräch gebeten. "Dieses wurde für Anfang November beim Vorsitzenden des Verwaltungsrates der Umweltbetriebe, (...) Haas, terminiert. Seitens der Stadt Goch wurde dieser Termin zwei Tage vorher abgesagt. Weder die Stadt Kleve noch die USK sind über die Gocher Ratsvorlage vorab in Kenntnis gesetzt worden. Konkrete Gespräche über eine interkommunale Zusammenarbeit haben bisher nicht stattgefunden", sagte Haas. Wenn, dann werde man eine Zusammenarbeit "sehr genau" prüfen.

(mgr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Müllentsorgung: Keine Gespräche mit Goch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.