| 00.00 Uhr

Kranenburg
Musikalisches "Kaleidoskop" im Bürgerhaus

Kranenburg. Das Jahreskonzert des Musikvereins Kranenburg lockte einige Zuhörer. Unter dem Motto "ein musikalisches Kaleidoskop" zeigte zunächst das Jugendorchester (unter der Leitung ihres Dirigenten Philipp Kamps) sein Können. Eine große Anzahl der Spieler konnte für die bestandenen Prüfungen geehrt werden:

Die Juniorprüfung - eine vereinsinterne Prüfung - machten Jette Nolte, Joana Jansma, Mirte Meuter (Querflöte), Christiane Koch, Kira Seehafer, Franka Hendriks, Eva Niesar, Meike Scholten-Thissen (Klarinette), Alexander Duif, Florian Ricken, Gabi Ricken-Spans, Moritz Koch, Jannik Gertzen, Evy Teuling, Elja Meuter (Saxophon), Mathias Thyssen, Luca Seehafer (Trompete), Elin Willemsen, Mathias Beumeler (Tenorhorn), Collin Aschemann (Posaune), Alexander Michels, Marlies Michels (Tuba) und Timon Bucksteeg (Schlagzeug). Die Bronzeprüfung beim Blasmusikverband bestanden Lotte Verdonk (Altsaxophon), Sophie Segers (Querflöte), Greta Bucksteeg (Horn), Gabriele Ricken-Spans (Tenorsaxophon), Merle Derks (Trompete) und Marlies Michels (Tuba). Über die Silberprüfung freuten sich Alexandra Koch-Spaan (Tenorhorn), Laura Segers (Querflöte), Jule Dercks (Klarinette), Yessica Michels (Klarinette) und Christoph Bucksteeg (Posaune). Im Anschluss führten Petra Joosten und Andrea Spans durch das Programm des Hauptorchesters. Unter der Leitung der Dirigentin Jana Joeken begann das Konzert mit einem Marsch von Henk van Lijnschooten: "Royal Jubilee". Über "Arizona" (J.-P. Haeck) ging es zum Zeichentrickfilm Frozen und seinen "Symphonic Highlights from Frozen Heart" (arr. St. Bulla). Melodien aus der ganzen Welt, beispielsweise aus Spanien, den USA und Italien, wurden gespielt. Mit "Let Me Entertain You" von Robbie Williams (arr. Dan Campbell) und die vom Publikum geforderten Zugabe, endete das Konzert.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kranenburg: Musikalisches "Kaleidoskop" im Bürgerhaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.