| 15.46 Uhr

Kleve
Musikproduzenten stehen „an der Seite“ der Nationalmannschaft

Kleve. Donnerstag geht die Deutsche Nationalmannschaft für uns ins EM-Halbfinale gegen Frankreich. Support kriegen die Jungs von allen Seiten: Ihren Freunden, Familien und eigentlich ganz Deutschland. Eine wichtige Rolle bei Wettbewerben wie diesen spielt auch die Musik. Von Ann-Lea Woitge

Die Künstler Johnny Illstrument (RP berichtete) und Joznez –gemeinsam nennen sie sich "Elements"- haben mit dem Sänger Darius Zander, den Ohrwurm "An deiner Seite" für die Deutsche Nationalelf produziert.  "Wir haben uns wahnsinnig über die Aufmerksamkeit für das Lied gefreut. Schon bei der Veröffentlichung am ersten Tag hatte es 140 000 Aufrufe und wurde 200 Mal geteilt", erzählt Produzent Johnny Illstrument. Künstler wie Majoe (bekannt durch "Wat is denn los mit dir" featuring Kollegah) haben das Video für das Lied –darauf sind die Höhepunkte der vergangenen WM – oder EM-Spiele von der Mannschaft zu sehen- auf ihren Facebook-Profilen geteilt.

Einige kennen den Produzenten Johnny Illstrument vielleicht schon daher, dass die Rheinische Post über ihn berichtete. Seine Aufgabe besteht darin, die "Beats" (also die Melodien der verschiedenen Lieder von Künstlern) für bekannte Rapper, wie die 257ers ("Baby du riechst") oder Kollegah zu produzieren. Mit seinen 27 Jahren kann sich Jonathan Kiunke, so der bürgerliche Name des Künstlers, bereits über drei Goldene Schallplatten, zwei für das Album "Jung Brutal Gutaussehend 2", von Kollegah und Farid Bang (Deutschland und Österreich) und eine für das Album "Irreversibel" von Nazar, erfreuen.

Gemeinsam mit dem Produzenten Joznez hat er die Möglichkeit, sein Hobby zum Beruf zu machen. "Mittlerweile produzieren wir auch einiges im Pop-Bereich", sagt er. So auch der EM-Song. Heute drücken sie den Deutschland die Daumen und sind #andeinerseite. 

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Musikproduzenten stehen „an der Seite“ der Nationalmannschaft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.