| 00.00 Uhr

Kreis Kleve
Netzwerk Demenz lädt ein zu kostenlosen Vorträgen

Kreis Kleve. Das Netzwerk Demenz im Kreis Kleve hat eine dreiteilige Vortragsreihe zum Thema "Demenz" ins Leben gerufen. Die kostenlosen Vorträge zur Behandlung, zur Prävention und zum durchaus möglichen humorvollen Umgang mit dementiell veränderten Menschen finden im St.-Augustinus-Seniorenheim in Emmerich statt. Sie sind gleichermaßen für Laien und Behandelnde verständlich. Im Anschluss an jede Veranstaltung werden Fragen beantwortet und stehen Fachleute zum Gespräch zur Verfügung.

Die Reihe beginnt am Donnerstag, 22. September, um 18 Uhr mit einem Vortrag von Dr. Christoph Baumsteiger, Chefarzt der LVR-Föhrenbachklinik in Bedburg-Hau. In seinem Referat geht es um die möglichst frühe Diagnostik, die viele Vorteile bietet. Außerdem geht der Mediziner auf bewährte und neue Therapieverfahren und die psychosoziale Betreuung demenziell Erkrankter und ihrer Angehörigen ein. Zudem werden ethische, rechtliche und betreuungsrelevante Gesichtspunkte beleuchtet.

Eine Woche später, ebenfalls um 18 Uhr im Emmericher Seniorenheim an der Willibrodstraße 15, spricht der Sozialwissenschaftler Arnd Bader aus Remscheid. In seinem Vortrag am 29. September geht es um die Prävention von Demenzerkrankungen, aber auch von vielen anderen Alterserkrankungen. Nach der Erfahrung des Referenten spielen vor allem Sport und Bewegung eine zentrale Rolle. Diese beiden Faktoren wirken nicht nur vorbeugend, sondern auch beim Vorliegen von Risikofaktoren oder bereits vorhandenen kognitiven Beeinträchtigungen vorbeugend.

Bei der dritten Veranstaltung am 13. Oktober wird die Psychologin Marion Dobersek auf die Bedeutung von Humor bei der Begleitung von Demenzerkrankten eingehen. Sie spürt den Fragen nach, ob man lachen darf, wenn Opa oder Oma sich im Schlafanzug auf die Wanderung macht, wenn Fragen von Demenzpatienten falsch, aber lustig beantwortet werden oder ab wann man dieses Verhalten nur traurig finden muss? Lachen mit dem Erkrankten müsse kein Auslachen sein.

Die Moderation der Veranstaltungen übernimmt Alexia Meyer. Alle Vorträge sind kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 02822 704570 oder per Mail an HdF-Emmerich@bistum-muenster.de ist erwünscht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Kleve: Netzwerk Demenz lädt ein zu kostenlosen Vorträgen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.