| 00.00 Uhr

Kleve
Neue Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger

Kleve. An der Kreuzung Briener Straße - Leinpfad/Bahndamm in Kleve wurde eine Überquerungshilfe für den Rad- und Fußverkehr errichtet. Die Überquerungshilfe wurde dort gebaut, wo die stark frequentierte touristische Radverkehrsroute entlang des Leinpfads/Bahndamms von Kleve nach Griethausen die Briener Straße als Erschließungsstraße (innerorts, 50 km/h) kreuzt.

Die Maßnahme des Radverkehrskonzeptes der Stadt Kleve soll dem Zweck dienen, dass Radfahrer das Straßen- und Wegenetz sicher und komfortabel nutzen können. Der gemeinsame Geh-und Radweg wird baulich bis an die Fahrbahn für den fließenden Verkehr herangezogen. Vorgezogene Seitenräume unterstützen das Überqueren, weil sie die Sichtfelder und Überquerungsstellen vom ruhenden Verkehr frei halten. Vor der neuen Querungshilfe wurden Halteverbote eingerichtet. Außerdem stehen dort noch die Zeichen "Vorfahrt gewähren" für die Radverkehrsachse und "Verengte Fahrbahn" für den Kfz-Verkehr. Zwei LED-Straßenlaternen sorgen für die bessere Sichtbarkeit der querenden Radfahrer. Die Gesamtkosten betragen 45.000 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Neue Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.