| 00.00 Uhr

Kleve
Neues Schulungsprogramm gegen Bluthochdruck

Kleve: Neues Schulungsprogramm gegen Bluthochdruck
Dr. med. Ulrich Tholl, Chefarzt für Innere Medizin. FOTO: privat
Kleve. Die Klinik für Innere Medizin am St.-Antonius-Hospital Kleve gehört zu den ersten Krankenhäusern in Deutschland, die ein neues Schulungsprogramm der Deutschen Hochdruckliga (DHL) einführen.

Durch Aufklärung sollen Patienten Wege zu besseren Blutdruckwerten vermittelt werden. Informationen für Interessenten am kostenlosen Schulungsprogramm bietet der Hypertonie-Tag am 25. August im St.-Antonius-Hospital Kleve. "Fast jeder Dritte in Deutschland hat Bluthochdruck, die Häufigkeit nimmt mit dem Alter zu", erläutert Dr. med. Ulrich Tholl, Chefarzt für Innere Medizin am St.-Antonius-Hospital. "Das neue Schulungsprogramm zeigt, wie wichtig Vorsorge, die eigene Kontrolle und eine gute Behandlung sind und welche Möglichkeiten jeder Einzelne hat, seine Gesundheit zu verbessern."

Das Gefährliche am Bluthochdruck: Bereits eine milde Hypertonie steigert das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Dabei können schon nichtmedikamentöse Behandlungsschritte, etwa Lebensstiländerungen, zu einem gesunden Blutdruck beitragen und so die Gesundheit lange erhalten. "Mein Blutdruck - ok!" lautet das Motto des Schulungsprogrammes. "Alle Menschen ab 30 Jahren sollten den eigenen Blutdruck kennen, und spätestens ab 50 sollten Bluthochdruckpatienten richtig eingestellt sein", so Tholl, der auch Regionalbeauftragter der DHL ist.

"Das Ziel muss sein, im Alter Behinderungen durch Folgekrankheiten des Bluthochdrucks, wie Schlaganfall oder Herzinfarkt, zu vermeiden". Unter dem Motto "Vorsorgen & gesund bleiben - Bewegung, Entspannung und bewusste Ernährung für einen gesunden Blutdruck" informieren Tholl und sein Team am Dienstag ab 17 Uhr in Vorträgen zum Thema Bluthochdruck, messen Blutdruck und laden Interessenten ein, sich an dem neuen Schulungsprogramm zu beteiligen. "Wir suchen für die Teilnahme Patienten mit hohem Blutdruck, die Interesse an einer Aufklärung haben und dadurch ihre Blutdruckeinstellung verbessern möchten", sagt Tholl. Die Schulung - ausgestattet mit Infomaterial - erstreckt sich über mehrere Termine, die Teilnahme ist kostenlos.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve: Neues Schulungsprogramm gegen Bluthochdruck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.