| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Neunjähriger Junge verstarb an seinen Unfallverletzungen

Kleve-Kellen. Der neunjähriger Junge, der bei dem schweren Verkehrsunfall am Freitag gegen 8.15 Uhr an der Kreuzung Emmericher Straße / Wilhelmstraße lebensgefährlich verletzt worden und mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen worden war, ist gestern gestorben.

Dies teilte die Klever Polizei mit. Den roten Citroen Saxo, in dem der Neunjährige saß, hatte seine 29-jährige Tante aus s'Heerenberg (Niederlande) gesteuert. Im Fahrzeug befanden sich auch der 62-jährige Großvater sowie die 56-jährige Großmutter des Jungen. Die schwer verletzten Verwandten des Jungen haben mittlerweile das Krankenhaus verlassen.

(dido)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.