| 00.00 Uhr

Kleve-Kellen
Niederländer zückt Klappmesser nach Schokoladen-Raub

Kleve-Kellen. Mit einem gezückten Klappmesser floh gestern um 13.45 Uhr ein Niederländer von dem Gelände eines Supermarkts an der Olmerstraße. Der 32-jährige Mann wollte Schokolade und eine Flasche Eierlikör stehlen. Zwei Angestellten war der Niederländer im Kassenbereich aufgefallen. Als die beiden Mitarbeiter den Mann stellten, riss dieser sich los und rannte auf den Parkplatz. Bei der Flucht zückte der Ladendieb plötzlich ein Klappmesser und hielt sich so seine Verfolger vom Leib.

Der 32-Jährige stieg in ein Auto der Marke Citroen mit niederländischem Kennzeichen, in dem bereits drei Personen saßen. Das Fahrzeug konnte durch Polizeibeamte in Emmerich angehalten werden. Der Mann mit dem Messer wurde vorläufig festgenommen und zur Klever Polizeiwache gebracht. Nach Vernehmung und Zahlung einer Sicherheitsleistung wurde er entlassen. Der 32-Jährige gab den Ladendiebstahl zu, bestritt jedoch, ein Messer gezogen zu haben. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

(peja)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kleve-Kellen: Niederländer zückt Klappmesser nach Schokoladen-Raub


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.